Aktuelles

Montag, 08 August 2022 17:17

Neu in San Francisco: Immigration Museum und First Responder Museum Empfehlung

geschrieben von
Feierliche Eröffnung des neuen First Responder Museums Feierliche Eröffnung des neuen First Responder Museums

Zwei neue Museen haben in San Francisco ab sofort ihre Pforten für Besucher geöffnet: das Angel Island Immigration Museum ist in einer ehemaligen Einwanderungsstation zu finden, das First Responder Museum and Learning Center entstand aus dem SF Fire Museum. Im neuen First Responder Museum kommen ab sofort nicht nur Feuerwehrfans auf Ihre Kosten, sondern auch an der Arbeit des Police Departments und dem Rettungsdienst interessierte. Der Eintritt in beide Museen ist frei.

SF Fire Museum öffnet unter neuem Namen

Nach zweijähriger Schließung hat das ehemalige SF Fire Museum in San Francisco unter dem neuen Namen First Responder Museum and Learning Center wiedereröffnet.

Das im Jahr 1964 gegründete Museum wurde geschaffen, um die Feuerwehrleute und die Geschichte der Feuerwehr in der kalifornischen Metropole, die bis in die Goldrausch-Ära zurückreicht, zu würdigen.

Das winzige Museum, das sich an der Feuerwache 10 in Laurel Heights (655 Presidio Avenue) befindet, zeigt alte Fotos, ausgediente Ausrüstungen, ehemalige Löschfahrzeuge und historische Erinnerungsstücke aus den frühen Tagen der Brandbekämpfung in San Francisco. Neu hinzugekommen sind jetzt zusätzliche Gegenstände aus dem San Francisco Sheriff’s Office, dem Police Department und dem Rettungsdienst.

Das neue First Responder Museum and Learning Center hat donnerstags bis sonntags zwischen 13 und 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen zum San Francisco Fire Department (SFFD) und dem neuen Museum unter www.guardiansofthecity.org/sffd/.

Angel Island Immigration Museum San FranciscoAngel Island Immigration Museum San FranciscoNeues Immigration Museum auf Angel Island

In der Bucht von San Francisco hat das Angel Island Immigration Museum (AIIM) neu eröffnet. In der ehemaligen Einwanderungsstation wurden zwischen 1910 und 1940 mehr als 500.000 Menschen aus 80 Ländern registriert oder festgehalten – zumeist aus Asien und von den pazifischen Inseln. Angel Island wird daher auch als „Ellis Island des Westens“ bezeichnet.

Das neu eröffnete Museum im Angel Island State Park bietet drei Dauerausstellungen. „In The Shadows“ gibt Einblicke in den Haft-Alltag. Die Ausstellung „Under the Microscope“ beleuchtet die ehemalige Nutzung des Gebäudes als Krankenhaus. In der Ausstellung „Opening Doors“ erzählen Einwanderer ihre ganz persönlichen Geschichten über die damalige Zeit.

Angel Island Immigration Museum San Francisco - Blick in die AusstellungAngel Island Immigration Museum San Francisco - Blick in die AusstellungDer Eintritt ins AIIM ist frei. Mehr Details zum Museum, das freitags bis sonntags von 11 bis 15.30 Uhr geöffnet hat, unter www.aiisf.org/aiimexhibit.

Das neu eröffnete Museum liegt in der Bucht von San Francisco, nördlich von Alcatraz. Die Golden Gate Ferry fährt viermal täglich ab dem San Francisco Ferry Building Terminal (Gate B) nach Angel Island. Das Fähr-Ticket kostet 14 USD (oneway).

Die Eröffnung des neuen Museums wurde möglich durch die enge Zusammenarbeit zwischen der Angel Island Immigration Station Foundation (AIISF) und den California State Parks. Die AIISF sammelt und bewahrt viele persönliche Geschichten von Tausenden von Einwanderern und teilt sie mit interessierten Besuchern.

Weitere Reise-Tipps für San Francisco findet man unter www.sftravel.com viele Infos und Tipps findet man auch in unserem USA-Forum.

Gelesen 611 mal Letzte Änderung am Montag, 08 August 2022 17:34