Mittwoch, 23 Mai 2007 23:11

Zeitreise in die Welt der Dinosaurier

geschrieben von

Chicagos Field Museum: 130 Millionen Jahre alte Baumlandschaft als Kulisse

Jurassic Park und andere Dinosaurierfilme konnten ein Millionenpublikum begeistern. Chicago-Besucher können nun hautnah mit den Urzeitwesen in Kontakt treten. Ein nachgebautes prähistorisches Waldgelände birgt 35 Dinosaurier, Reptilien, Insekten und Vogelarten, die man im Rahmen der neuen Sonderausstellung „Dinosaurs: Ancient Fossils, New Discoveries“ bis 3. September in Chicagos Field Museum besuchen kann.

Eine 130 Millionen Jahre alte chinesische Baumlandschaft gilt als Vorbild für das Waldgelände im Field Museum. Imitationen prähistorischer Pflanzen bieten den Dinosauriern ein gutes Zuhause. Neueste interaktive Animationen geben den Besuchern einen umfassenden Einblick in das Leben der Urwesen. Wie sie sich verhalten und bewegt haben, wird durch modernste Technologie bewiesen. Gäste der Ausstellung können zum Beispiel interaktiv die Geschwin­digkeit eines animierten Tyrannosaurus-Rex kalkulieren, indem sie Gewicht und Muskelmasse des Urzeitwesens ändern.

Ein weiteres Highlight des Field Museums ist das vollständigste Skelett eines Dinosauriers, der je auf dem nordamerikanischen Kontinent gelebt hat. Dabei handelt es sich um den vogelähn­lichen Bampirator, der von einem 14-jährigen Jungen zufällig auf einer Ranch in Montana entdeckt wurde. Auch „Sue“, das am besten erhaltene Skelett eines T-Rex, kann man in der Ausstellung bestaunen.

Das Field Museum ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es unter www.fieldmuseum.org.

Weitere Informationen zu Chicago erteilt das Fremdenverkehrsbüro Chicago & Illinois, Scheidwaldstraße 73, 60385 Frankfurt am Main, Telefon 069 – 255 38 280, Fax 255 38 100, www.gochicago.de.

Gelesen 10061 mal
Veröffentlicht in Illinois / Chicago