Donnerstag, 20 Januar 2022 20:43

Welcome to Miami? Was Reisende jetzt beachten müssen!

geschrieben von
Traumurlaub garantiert: Miami Beach Traumurlaub garantiert: Miami Beach Marc Fanelli-Isla

Lange Zeit waren Reisen in die Vereinigten Staaten wegen der aktuellen Corona-Situation nicht möglich. Inzwischen dürfen Besucher aus dem Ausland, die vollständig geimpft sind, wieder einreisen. Ferien in Miami rücken damit in greifbare Nähe. Dennoch gibt es einiges zu beachten, bevor man sich im Sunshine-State erholen und entspannen kann.

Worauf ist bei der Anreise in die USA zu achten?

Bei einer Anreise in die USA müssen neben dem gültigen Reisepass mit dem ESTA-Visum zukünftig auch ein digitaler Impfausweis (mit QR-Code) oder Impfpass vorgelegt werden. Allerdings werden alle in Deutschland zugelassenen Impfstoffe (auch Kreuzimpfungen) akzeptiert. Bereits zwei Wochen, nachdem man die letzte erforderliche Spritze erhalten hat, gilt man in den Vereinigten Staaten als vollständig geimpft. Es empfiehlt sich, bereits bei der Reiseplanung Informationen über die Regelungen am Urlaubsort einzuholen. Aufgrund der sich schnell ändernden Lage lohnt es sich, Flüge mit flexiblen Umbuchungsoptionen zu buchen.

Da die COVID-19-Regelungen sehr unterschiedlich sein können, ist es sinnvoll, sich unmittelbar vor der Abreise nochmals nach den aktuell gültigen Vorschriften zu erkundigen. So ist beispielsweise in Miami das Tragen einer Mund-/Nasenbedeckung in den Innenräumen, sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln (einschließlich Flugzeugen) erforderlich. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von diesen Richtlinien ausgenommen. In Florida, dem Sunshine-State, geht es allgemein recht entspannt zu.

Strenge Maßnahmen wie etwa Ausgangssperren gibt es im Miami-County nicht. Empfohlen wird allerdings, beim Erkunden der Stadt sowie bei Ausflügen in die Umgebung die notwendige soziale Distanzierung zu beachten. Lokale Unternehmen sind mittlerweile nicht mehr verpflichtet, das Tragen von Masken oder anderer COVID-Sicherheitsvorkehrungen zu verlangen. Die Regierung des Bundesstaats Florida setzt auf das Verantwortungsgefühl der Bürger*innen, wenn es darum geht, eine Ausbreitung des Virus zu vermeiden.

Sonnenaufgang am South BeachSonnenaufgang am South BeachWelche Schutzmaßnahmen gibt es in Miami?

Miami ist eine sehr kosmopolitische Stadt, die auch im Winter jede Menge Sonnenschein bietet. Es lohnt sich daher, im Urlaub früh aufzustehen, um die schönsten Sonnenaufgänge zu bewundern. Im Großraum Miami wird viel unternommen, damit sich Bewohner und Touristen gleichermaßen sicher fühlen und gesund bleiben können.

Hotels und Museen sowie lokale Sehenswürdigkeiten, Einzelhandels- und Gastronomiebetriebe sind geöffnet und haben sich dazu verpflichtet, alle Sicherheitsstandards einzuhalten. Dies gilt auch für Unterhaltungsorte wie Kinos, Konzerthäuser, Spielhallen, Auditorien und Spielhäuser im Bundesstaat Florida, die ebenfalls geöffnet sind und ihr reichhaltiges Programm wie gewohnt anbieten. Auch der Verzehr von Speisen und Getränken in Innenbereichen ist mit Einschränkungen gestattet. An vielen Veranstaltungsorten gibt es wieder Live-Auftritte.

Die neu festgelegten Richtlinien ermöglichen es, dass auch Spas und Wellnesseinrichtungen in Miami und in anderen Städten Floridas wieder genutzt werden können. Es wird empfohlen, sich beim Reservieren von Spa- und Wellnessleistungen bestätigen zu lassen, dass der Betrieb voll funktionsfähig ist. Ähnlich wie in Deutschland gibt es in Miami eine Vielzahl von Lieferdiensten, die Mahlzeiten und Getränke in die Ferienunterkunft liefern.

Sporttreiben am Strand ist auch im Winter möglich, da während der Trockenzeit in den Winter- und Frühjahrsmonaten im südlichen Florida mit milden Temperaturen zu rechnen ist. Der endlose, weiße Strand beginnt gleich hinter der Skyline von Miami und ist zu jeder Jahreszeit ein beliebter Treffpunkt für Badeurlauber, Strandfans und erholungssuchende Menschen aus aller Welt.

 

Gelesen 971 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 20 Januar 2022 21:28
Veröffentlicht in USA gesamt, Florida