Freitag, 01 Februar 2008 02:07

Im März zieht Frau Holle nach Colorado

geschrieben von


Frühlingssonne im Blue Sky Basin von Vail
Wenn die ersten Blumen blühen, naht in manchen Bergregionen das Ende der Skisaison. Nicht so in Colorado, USA. In den Rocky Mountains schneit es im März mehr als in den Wintermonaten zuvor. Viel Schnee für wenig Geld: Eine Woche in den Vail Resorts inklusive Flug, Skipass und Übernachtung im Luxushotel gibt es ab 1579 Euro pro Person.

Die Vail Resorts mit den vier Orten Vail, Beaver Creek, Breckenridge und Keystone sind ein Muss für jeden leidenschaftlichen Wintersportler. Scheinbar endlose, fast menschenleere Hänge und der legendäre Champagne-Powder bieten bis weit in den Frühling hinein ein unvergleichliches Ski-Erlebnis.

Zum Winterende zieht Frau Holle nach Colorado: Allein in diesem Monat fallen in den Vail Resorts im Schnitt 160 Zentimeter Schnee, mehr als in jedem anderen Monat zuvor. Und der April bringt noch einmal einen ganzen Meter dazu. Dann heißt es: schweben im Champagne-Powder. Skifahren und Snowboarden geht fast wie von selbst – und das unter strahlend blauem Himmel.

Die Vail Resorts in der Nachsaison, dies bedeutet viel Skispaß für wenig Geld: Vom 30. März bis 20. April kostet eine siebentägige Reise ins größte Skigebiet Nordamerikas ab 1579 Euro pro Person, buchbar über Wingert Reisen (www.wingert.de). In dem Paket enthalten sind der Flug mit United Airlines, Sechs-Tage-Skipass, Mietwagen und sieben Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Frühstück in „The Lodge at Vail“, einem der besten Hotels am Ort.

Weitere Informationen zu den amerikanischen Vail Resorts sind unter www.vailresorts.com oder www.snow.com erhältlich.

Weitere Auskünfte:

Vail Resorts Deutschland
Postfach 29 04 29
D-50525 Köln

Fon +49 (0) 221 9 23 56 92
Fax +49 (0) 221 9 23 56 93
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.snow.com
 

Gelesen 12496 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 01 April 2009 01:48
Veröffentlicht in Colorado