Erstmals erschienen und ein absolutes Muss für Reisende die nach Fairbanks, Alaska kommen, um Nordlichter zu beobachten: die neue Broschüre mit dem Titel Explore Fairbanks Viewing Map & Guide. 

Die Broschüre beinhaltet nicht nur nützliche Informationen über die Nordlichter selbst, sondern zeigt anhand einer speziell zu diesem Zweck entwickelten Karte die wichtigsten Orte für Nordlichtbeobachtungen. Auf der Karte sind neun Orte verzeichnet, die jeder für sich hervorragende Bedingungen für die Beobachtung des Nordlichts bieten, darunter Cleary Summit, North Pole, Murphy Dome, das Naherholungsgebiet Chena Hot Springs sowie die Stadt Fairbanks selbst.

Veröffentlicht in Aktuelles, Alaska, Natur & Outdoor

Bären, Elche & Co. in freier Wildbahn zu erleben, gehört zweifelsfrei zu den Höhepunkten einer Alaskareise. Wer sich nicht auf den Zufall oder sein Glück verlassen möchte, sollte das Alaska Wildlife Conservation Center (AWCC) besuchen, denn hier sind die wilden Tiere hautnah zu erleben.

Veröffentlicht in Aktuelles, Alaska
Dienstag, 21 Juni 2022 00:16

Alaska für Genießer: Rentier-Burger und Riesenkrabben

geschrieben von

Warum nicht zum Schlemmen nach Anchorage fliegen? In Alaskas größter Stadt, malerisch gelegen vor den Chugach Mountains, versprechen Restaurants kulinarisch prima Abende mit Königskrabben, Lachs und Heilbutt. Jetzt im Sommer locken Bauernmärkte mit Rentier-Hotdogs und Fischeintöpfen. Im Ortsteil Spenard wird am 4. Juli zum Food Truck Festival geladen. Und so einige kleine Brauereien schenken handwerklich gebraute Biere aus.

Veröffentlicht in Aktuelles, Alaska

Anchorage als Alaskas größte Stadt mit ihren 300.000 Einwohnern bietet zwar alle Vorteile einer modernen Metropole, doch zum nächsten Outdoor-Abenteuer sind es oft nur wenige Schritte. "Wildnis für Anfänger" könnte das Motto lauten. Wir haben 10 Erlebnis-Highlights für den Urlaub in Anchorage kurz zusammengestellt:

Veröffentlicht in Aktuelles, Alaska
Sonntag, 27 Februar 2022 21:15

50 Jahre Iditarod: Auf kalten Pfoten durch das Eis von Alaska

geschrieben von

Am 5. März 2022 startet in Anchorage, Alaska der Iditarod, das berühmteste und härteste Hundeschlittenrennen der Welt mit langer Geschichte.

Neun Tage benötigen die besten Musher mit ihren Hundeschlittenteams für die rund 1800 Kilometer lange Strecke von Alaskas heutiger Metropole bis nach Nome an der Beringsee. Dieses Jahr feiert man den 50. Jahrestag des Rennens, das auf ein tragisches Ereignis zurückgeht. .

Veröffentlicht in Aktuelles, Alaska, Natur & Outdoor
Montag, 20 Januar 2020 10:15

Alaska 2020 - was gibt es Neues?

geschrieben von

Glacier National Park and PreserveDer größte Bundesstaat der USA startet das neue Jahr mit zahlreichen Neuigkeiten. Nachfolgend ein kleiner Überblick über das Neueste aus den einzelnen Regionen Alaskas.

Kreuzfahrten

Es gibt Expansionen im Kreuzfahrtensektor. Mit zehn neuen und damit insgesamt 43 großen Kreuzfahrtschiffen und 29 zusätzlichen Anlaufhäfen erwartet Alaska für das Jahr 2020 einen Wachstum von sechs Prozent in diesem Sektor.

Beispielsweise wird Windstar Cruises mit der neuen Star Breeze in Alaska segeln und ab dem Frühjahr fast zwanzig verschiedene Reisen anbieten, darunter die Reise Alaska Glaciers & Prince William Sound, die Erstbesuche in winzigen Häfen wie Valdez und Petersburg inkludiert.

Veröffentlicht in Alaska, Aktuelles
Sonntag, 17 November 2019 22:06

Vorsicht, Elche kreuzen! Alaska im Winter

geschrieben von

Polarlichter über AnchorageFatbiken, Eisfischen oder Schneeschuhwandern: Winterspaß in Alaska – etwas für Abenteurer und Sportbegeisterte

Alaska im Winter? Da mag so mancher frösteln. Dabei entfalten Anchorage und Umgebung zu dieser Jahreszeit ihren ganz besonderen Charme und laden Outdoor-Fans zu tollen Aktivitäten ein.

Im Hundeschlitten durchs Winter-Wonderland

Sich von einem Huskyteam, warm eingepackt im Schlitten, durch die verschneiten Wälder ziehen lassen, ist ein Traum. Selbst als Musher, so heißen die Hundeschlittenführer, Hand anlegen, ist ein unvergessliches Erlebnis! Flott geht es auf dichter Schneedecke durch unberührte Landschaft. Einige der Hunde starten Anfang März beim alljährlichen Iditarod, dem schwersten Hundeschlittenrennen der Welt.

Veröffentlicht in Alaska, Aktuelles
Sonntag, 23 Juni 2019 18:54

Sieben Tage in Anchorage

geschrieben von

Anchorange vor den Chugach MountainsPendeln zwischen Wildnis und City-Life

Anchorage ist nicht irgendeine Stadt in den USA - sie ist die einzige Metropole in Alaska sowie Start und Ziel internationaler Flüge und zahlreicher Natur-Erlebnisse. Sieben Tage für Bärenbeobachtungen, Gletscherwanderungen oder eine Fahrt mit der Alaska Railroad versprechen enge Kontakte mit der Wildnis des 49. US-Bundesstaates. Wer dann noch Lust hat, mehr über Land und Leute zu erfahren, besucht das Anchorage Museum und das Alaska Native Heritage Center und am Abend eines der trendigen Restaurants in der Stadtmitte. Weitere Infos gibt es unter: http://www.anchorage.net.

Veröffentlicht in Alaska, Aktuelles
Montag, 19 November 2012 15:33

Nordlichterweckdienst in Fairbanks, Alaska

geschrieben von
Die Nordlichtersaison in Fairbanks hat begonnen. Viele Hotels in Fairbanks und Umgebung bieten ihren Gästen einen nächtlichen Weckdienst an, um das Nordlicht nicht zu verpassen.

Fairbanks ist bekannt als Stadt der Nordlichter. Alaskas zweitgrößte Stadt liegt in der sogenannten Polarlichtzone, die sich ringförmig um den Nordpol zieht. Die Aurora Borealis, wie das Nordlicht auch genannt wird, fasziniert durch ihre Formenvielfalt und ihre Farbenpracht. Alaskanische Ureinwohner erkennen in dem tanzenden Himmelsphänomen die Seelen ihrer Vorfahren.
Veröffentlicht in Alaska
Freitag, 02 Juli 2010 02:00

Camping in Alaska: Logenplatz in der Wildnis

geschrieben von

Alaska und das kanadische Yukon Territory sind Ziel einer Abenteuerrundreise des Münchner Reiseveranstalters FTI. Übernachtet wird im Zelt – auf Tuchfühlung mit dem Postkarten-Panorama der Natur.

München, 28. Juni 2010 – Ab in die Wildnis, das Zelt im Gepäck. Für Naturliebhaber ist die neue Rundreise „Alaskan Adventure“ des Reiseveranstalters FTI ein Leckerbissen: 21 Tage geht es im Juli und August durch Alaska und das kanadische Territorium Yukon; zu Fjorden und Gletschern, Seen, Bergen und alten Goldgräberstädten. Übernachtet wird in Zwei-Personen-Zelten. Die Gruppen sind international und umfassen maximal 13 Personen. Ein großer Van bringt die Reisenden von Stopp zu Stopp, ein englischsprachiger Guide begleitet die Gruppe. Die Camping- und Küchenausrüstung ist im Preis inklusive, abends kochen alle zusammen. „Mitbringen muss man nur seinen eigenen Schlafsack“, sagt Heike Pabst, Bereichsleiterin Nordamerika bei FTI. 

Veröffentlicht in Alaska