Aktuelles

San Francisco: Start der Central Subway - mit der U-Bahn nach Chinatown Empfehlung

geschrieben von
San Francisco verfügt über eine moderne U-Bahn - mit Fahrzeugen von Siemens San Francisco verfügt über eine moderne U-Bahn - mit Fahrzeugen von Siemens SFMTA

Eigentlich denkt man bei öffentlichen Nahverkehr in San Francisco sofort an die Cable Cars - aber weit gefehlt, es gibt dort neben Bussen auch eine gut ausgebaute U-Bahn, jetzt sogar mit einem Halt in Chinatown.
Die neu gebaute Metro-Strecke verbindet den Norden mit dem Süden der Innenstadt und verändert den Streckenverlauf der T Third-Linie. Vier neue Haltestellen sind entstanden, alle Details zur neuen Strecke haben wir euch hier kurz zusammengestellt.

 In San Francisco wurde eine neue Metro-Strecke in Betrieb genommen. Die komplett neu gebaute Central Subway verbindet erstmals Chinatown mit dem Union Square und SoMA (South of Market) und ist die erste Metro, die im unmittelbaren Stadtzentrum in Nord-Süd-Richtung fährt. Bislang waren diese Stadteile nur mit Bussen auf direktem Weg miteinander verbunden.

Der neue Streckenast samt HaltestellenDer neue Streckenast samt Haltestellen

Das öffentliche Nahverkehrsnetz von San Francisco hat nun mit Chinatown/Rose Pak, Union Square/Market Street, Yerba Buena/Moscone und 4th/Brannan Station vier komplett neue Metro-Stationen. Diese werden in den Fahrplan der bereits bestehenden roten T Third-Linie eingebaut. Ihr Streckenverlauf ändert sich ab der Haltestelle 4th & King. Statt über Embarcadero fährt die T Third-Linie ab sofort die neuen Haltestellen an – ihr Endziel ist nun Chinatown. Dank dieser Verbindung sparen sich Urlauber und Pendler rund 20 Minuten Reisezeit zwischen den geschäftigen und beliebten Vierteln in Downtown und Mission Bay.

Die beste Umsteigemöglichkeit haben Fahrgäste an der Haltestelle Union Square/Market Street. In der nahe gelegenen Powell Station sind alle anderen Muni- und BART-Verbindungen (Bay Area Rapid Transit) zu erreichen.

Die neue Linie fährt im Zehn-Minuten-Rhythmus und verkehrt montags bis freitags von 6 Uhr morgens bis Mitternacht, am Wochenende von 8 Uhr bis Mitternacht. Weitere Einzelheiten zur neuen Central Subway gibt es unter http://www.sfmta.com/centralsubway.

Die neue Haltestelle Union Square/Market Street mit der Kunstinstallation „Lucy in the Sky“Die neue Haltestelle Union Square/Market Street mit der Kunstinstallation „Lucy in the Sky“

Neue Metro-Stationen werden zum Kunst-Hotspot

Ein Hingucker der neuen Haltestelle Union Square/Market Street ist „Lucy in the Sky“, ein Werk des niederösterreichischen Künstlers Erwin Redl. Seine Lichtkunstinstallation besteht aus über 500 Lichtpaneelen, die über die gesamte Decke der Concourse-Ebene aufgehängt sind. Die Paneele ändern immer wieder die Farbe, um neue Bilder anzuzeigen. An den neuen Stationen können auch weitere Kunstwerke bestaunt werden.

Zwölf Jahre Bauzeit

Mit dem Bau der neuen Strecke wurde im Jahr 2010 begonnen. Die Kosten belaufen sich auf rund 1,95 Milliarden US-Dollar. Das Projekt wird von der Federal Transit Administration (FTA), dem Bundesstaat Kalifornien, der Metropolitan Transportation Commission, der San Francisco County Transportation Authority sowie der City and County of San Francisco finanziert.
Mit den Öffis durch San Francisco

Die San Francisco Municipal Railway, kurz „Muni“, ist der kommunale Verkehrsbetrieb der Stadt San Francisco. Die Muni bietet ein Stadtbahn-ähnliches ÖPNV-Angebot und verkehrt sowohl unter- als auch oberirdisch. Eine Fahrt mit der Muni kostet für Erwachsene 2,50 US-Dollar. San Francisco verfügt über ein sehr gutes Netz an Bussen und Bahnen, die man auch als Urlauber problemlos nutzen kann, um die Innenstadt und ihre Umgebung zu erkunden. Während die Muni vor allem zentrumsnah agiert, verbinden die Bahnen der BART das gesamte Gebiet der Bay Area.

Noch mehr Einzelheiten zum öffentlichen Nahverkehr in San Francisco findet man unter www.sftravel.com. Viele Informationen und Tipps rund um San Francisco findert ihr auch in unserem USA-Forum.

Gelesen 172 mal Letzte Änderung am Samstag, 14 Januar 2023 18:34
Veröffentlicht in Aktuelles, Kalifornien