Aktivitäten

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: connecticut

Während im Frühling die Blumen blühen und im Sommer die Sonne scheint, ist der Indian Summer in Neuengland der wahre Höhepunkt der Region. Jedes Jahr im Herbst verwandeln sich die Hügel, Täler und Küsten in ein prächtiges Meer aus zartgoldenem, tiefrotem und leuchtend orangefarbenem Laub.

Wenn die Luft kühler wird und die Blätter sich zu verfärben beginnen, feiern die Einwohner Neuenglands ihre Ernte und bereiten sich gemeinsam auf den Winter vor. Der Herbst ist vielleicht die stimmungsvollste Zeit für einen Besuch in Neuengland, um mitzufeiern und das farbenfrohe Schauspiel von Mutter Natur zu bewundern.

Das Herbstlaub in Connecticut, Maine, Massachusetts, New Hamphsire und Vermont wechselt von Grün zu Karminrot, Orange und Gold. Der heiße Kaffee bekommt eine neue Bedeutung, wenn die frischen Morgenstunden den nahenden Herbst ankündigen.

Ein morgendlicher Spaziergang an den nahe gelegenen Teichen und Seen hat etwas Geheimnisvolles an sich, wenn Nebelschwaden aus dem Wasser aufsteigen. Ein Paradies für die sogenannten "Leaf Peeper" aus der ganzen Welt - Reisende, die das farbgewaltige Spektal im Herbst vor Ort und mittendrin erleben wollen.

Veröffentlicht in Aktuelles
Dienstag, 03 September 2019 19:12

Die schönsten Fahrradtouren durch Neuengland

Sugarloaf Mountain, MaineLandschaften mit charmanten Dörfern entlang ruhiger Landstraßen, dazu ein Panorama aus Bergen, Seen und Meer - Neuengland ist ein Eldorado für Radfahrer, die in unseren schnelllebigen Zeiten auf der Suche nach Entschleunigung und „Slow Travel" sind. Überall in den fünf zu Neuengland gehörenden Bundesstaaten im Nordosten der USA finden Urlauber zu diesem Zweck Radwege und Strecken, die für grandiose Impressionen unter freiem Himmel sorgen.

White Mountains in New Hampshire

Die nahezu endlosen White Mountains in New Hampshire mit dem fast 2.000m hohen Mount Washington sind berühmt für ihre spektakuläre Schönheit und ihren großen Erholungswert. Auch bei Radfahrern zählen diese malerischen Landschaften zu den bevorzugten Reisezielen. Besonders Mountainbiker kommen hier auf ihre Kosten, denn praktisch alle Straßen und Wege im White Mountain National Forest stehen zu ihrer freien Verfügung.

Veröffentlicht in New England

Zahlreiche Orte, Scenic Routes und State Parks locken Urlauber zum spektakulären Indian Summer in den Nordosten der USA

Im Herbst malt die Natur die Bäume Neuenglands an. Bei tiefblauem Himmel und Temperaturen bis zu warmen 20 Grad leuchtet das Laub der Wälder in Connecticut, Maine, Massachusetts, New Hampshire, Rhode Island und Vermont in schillernd bunten Farben von feuerrot über leuchtend orange, sattem gelb und grün bis hin zu hellem ocker und dunklem braun. Viele Besucher bereisen den Nordosten der USA zu dieser Zeit, um dem beeindruckenden Naturschauspiel beizuwohnen. Beim so genannten Leaf Peeping, zu deutsch „Blätter schauen“, starten Urlauber am besten in den nördlichen Neuengland-Staaten wie Maine, New Hampshire oder Vermont. Dem Kälteeinbruch entsprechend beginnt die Farbenwelle hier etwa Mitte September und wandert dann Richtung Süden nach Massachusetts, Rhode Island und Connecticut, wo sie etwa Mitte Oktober ihr Ende findet.

Veröffentlicht in New England