Den amerikanischen Traum verwirklichen: Tipps für die Planung Deines Roadtrips

geschrieben von
Auch ein lohnendes Ziel für einen Roadtrip: Yosemite National Park Auch ein lohnendes Ziel für einen Roadtrip: Yosemite National Park Daniel Cabanas

Wenn ihr von den weiten Straßen und den unendlichen Möglichkeiten der Vereinigten Staaten träumt, dann seid ihr hier genau richtig.

Ganz gleich, ob ihr euch von der ikonischen Skyline von New York City, der rauen Schönheit des Grand Canyon oder den sonnenverwöhnten Stränden Kaliforniens angezogen fühlt – im Land of the Free gibt es für jeden deutschen Abenteurer etwas zu entdecken. Und wie könnte man das alles besser erleben als mit einem klassischen amerikanischen Roadtrip?

Plane Dein Abenteuer

Bevor Du den Motor anwirfst und losfährst, musst Du die Grundlagen für Deine epische Reise durch die USA schaffen. Hier sind einige Tipps, die Dir hoffentlich bei der Planung des ultimativen Roadtrips helfen:

Wähle deine Route mit Bedacht!

Es gibt so viel zu sehen und zu tun, dass die Wahl der Route eine schwierige Aufgabe sein kann. Berücksichtige bei der Planung Deiner Route Deine Interessen, Deine Zeit und die Sehenswürdigkeiten, die Du unbedingt sehen möchtest. Egal ob Du Dich die historische Route 66, den malerischen Pacific Coast Highway oder eine Odyssee quer durchs Land entscheiden, jede Route hat ihren eigenen Charme und ihre eigenen Attraktionen.

Wichtig: die Route bereits zuhause gut vorbereitenWichtig: die Route bereits zuhause gut vorbereiten

Informiere Dich rechtzeitig über Unterkünfte

Auch wenn Spontaneität zum Roadtrip-Erlebnis gehört, ist es ratsam, Unterkünfte im Voraus zu buchen, vor allem in der Hauptreisezeit. Ganz gleich, ob Du ein günstiges Motel, eine gemütliche Frühstückspension oder ein luxuriöses Resort bevorzugst, wenn Du Dich rechtzeitig um eine Unterkunft kümmerst, kannst Du sicher sein, dass Du nach einem langen Tag voller Entdeckungen einen bequemen Platz zum Ausruhen hast.

Klug packen

Beim Packen für einen Roadtrip ist weniger oft mehr. Beschränke Dich auf das Wesentliche - bequeme Kleidung, festes Schuhwerk, Toilettenartikel und alle notwendigen Medikamente. Vergiss nicht, ein Roadtrip Survival Kit mit Snacks, Wasser, einem Erste-Hilfe-Set und einer Notfallausrüstung mitzunehmen. Und natürlich solltest Du sicherstellen, dass Dein Auto mit einem Ersatzreifen, einem Starthilfekabel und anderen wichtigen Utensilien für die Fahrt ausgestattet ist.

Ein Roadtrip ist eine tolle Art, ein Land zu erkunden, aber die Kosten können schnell steigen, wenn man nicht aufpasst. Deshalb ist es wichtig, ein realistisches Budget festzulegen. Dazu gehören Treibstoffkosten, Unterkünfte, Mahlzeiten, Sehenswürdigkeiten und alle unerwarteten Ausgaben, die entstehen könnten. Überlegen Dir, ob Du Deine Mahlzeiten selbst zubereiten, campen statt in Hotels übernachten und kostenlose oder preisgünstige Attraktionen nutzen willst, um Dein Reisebudget weiter zu strecken.

Ein Navigationssystem ist PflichtEin Navigationssystem ist Pflicht

Hier sind ein paar Tipps, die Dir das Navigieren erleichtern:

Kauf Dir ein GPS-Navigationssystem (oder eine gute Handyapp)

Herkömmliche Papierkarten sind zwar auch ganz nett, aber ein GPS-Navigationssystem oder eine Smartphone-App ist ein unschätzbares Hilfsmittel für die Navigation in unbekanntem Terrain. Am besten, Du investierst in ein zuverlässiges GPS-Gerät oder lädst Dir eine Navigations-App wie Google Maps oder Waze herunter.

Achte unbedingt darauf, dass Du die Karten auch herunterladen kannst und Dir die Navigation auch ohne Handyempfang zur Verfügung steht. Damit findest Du Deinen Weg, kannst interessante Punkte lokalisieren und Verkehrsstaus vermeiden.

Als Reisender ist es für die Navigation, Kommunikation und Sicherheit unerlässlich, unterwegs in Verbindung zu bleiben. Die deutsche Handykarte funktioniert in den USA zwar, aber Roaming und vor allem der Datentransfer sind extrem teuer und vom Tarif daheim nicht abgedeckt.

Deshalb solltest Du bei Deiner Ankunft eine US-SIM-Karte kaufen. Große Anbieter wie AT&T, Verizon und T-Mobile bieten Prepaid-SIM-Karten mit erschwinglichen Datentarifen an, mit denen Sie während Ihrer Reise immer in Verbindung bleiben.

Mittlerweile geht es dank der Verfügbarkeit von eSIMs noch einfacher – man braucht sich weder vor Ort sich nach einer Handykarte umschauen noch lang vorher in Deutschland eine SIM Karte für die USA bestellen. Eine USA eSIM lässt sich einfach online bestellen und direkt, die deutsche Handykarte bleibt drin und man hat keine Wartezeiten.

Auch die Golden Gate Bridge ist mautpflichtigAuch die Golden Gate Bridge ist mautpflichtig

Auf Mautstraßen und Eintrittsgebühren vorbereitet sein

Wenn Ihr auf den amerikanischen Highways unterwegs seid, werdet ihr möglicherweise auf mautpflichtige Straßen stoßen, vor allem in dicht besiedelten Gebieten und großen Ballungsräumen. Bereite Dich darauf vor, die Mautgebühren in bar oder mit elektronischen Mautsystemen wie E-ZPass oder SunPass zu bezahlen.

Überleg dir am besten schon vorher, welche Route du nehmen willst. So kannst du checken, ob du auf deiner Strecke Mautgebühren zahlen musst und deine Reise entsprechend planen. Wenn du auf deiner Reise auch Nationalparks oder State Parks besuchen möchtest, lohnt sich vielleicht der Kauf eines America the Beautiful Pass (Link zu PDF mit Informationen in Deutsch).

Damit kannst du gegen eine einmalige Gebühr in einem Jahr in mehr als 2.000 staatlichen Erholungsgebieten, darunter Nationalparks, Nationalwälder und Wildschutzgebiete, hin und wieder vorbeischauen. Es gibt auch staatliche Parks, die Eintritt oder Parkgebühren für die Tagesnutzung erheben. Am besten informierst du dich auf den Websites der Parks über Preise und Zahlungsmöglichkeiten.

Denken Sie auf Deinem Roadtrip durch die USA daran, dass die Reise genauso wichtig ist wie das Ziel. Nimm Dir genug Zeit, um die Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Geschmäcker dieses bemerkenswerten Landes zu genießen. Komm mit den Einheimischen ins Gespräch, tauche ein in die verschiedenen Kulturen und schaffe Erinnerungen, die ein Leben lang halten werden.

Es gibt sie noch, die typischen DinersEs gibt sie noch, die typischen Diners

Fazit

Ein Roadtrip durch die USA ist ein echtes Abenteuer – voll mit Entdeckungen, Freiheit und unvergesslichen Erlebnissen. Wenn Du gut planst und mit einer US-SIM-Karte mit einem guten Datentarif in unterwegs bist und dich auf den Entdeckergeist einlässt, wird es eine unvergessliche Reise werden. Und aus eigener Erfahrung garantieren wir: es wird auch nicht Dein letzter USA-Besuch bleiben...

Also, packe Deine Koffer, schnalle Dich an und mache Dich auf den Weg – das große amerikanische Abenteuer wartet auf Dich!

Wir wünschen euch eine tolle Reise!

Gelesen 249 mal Letzte Änderung am Sonntag, 28 April 2024 21:47
Veröffentlicht in USA gesamt