Aktuelles

Dienstag, 26 April 2022 13:04

Neuigkeiten aus Memphis und Mississippi Empfehlung

geschrieben von
Abendliche Spiegelung de Memphis-Arkansas Brücke im Mississppi River Abendliche Spiegelung de Memphis-Arkansas Brücke im Mississppi River Terrance Raper

Das Reiseziel Memphis & Mississippi ist abwechslungsreich und vielfältig  von Elvis Presley in Memphis und Tupelo über den Blues, ebenfalls in Memphis und im Mississippi Delta, oder Südstaatenvillen in Natchez bis zu den Traumstränden am Golf von Mexiko. Auch wir haben die Gegend schon häufig bereist und sind von Stadt, Land und Leuten immer wieder begeistert - was es aktuell dort an Neuigkeiten gibt, haben wir hier für euch zusammengestellt.

Memphis in MayMemphis in MayMemphis in May,

eines der größten Stadtfeste der USA, versetzt die eh schon feierfreudige Musikmetropole am Mississippi River gleich an mehreren Maiwochenenden in Schwingung. Beginnend an diesem Wochenende mit dem Beale Street Music Festival über den World Championship Barbecue Cooking Contest, der Weltmeisterschaft im BBQ-Grillen, vom 11. bis 14. Mai, bis zum Halbmarathon-Laufevent Great American River Run am 28. Mai.

Overton Park Shell - die neue Konzertreihe startetOverton Park Shell - die neue Konzertreihe startetOverton Park Shell in Memphis, Tennessee

Elvis Presley trat hier bei einem seiner ersten Rock ‘n’ Roll-Konzerte auf und noch immer kommen tolle Musiker auf diese Bühne – viele davon bei freiem Eintritt. Gleich 34 dieser Gratis-Events bringt in diesem Jahr die Orion Free Concert Series, beginnend am 29. Mai mit der Sunset Symphony des Memphis Symphony Orchestra. Am 2. Juni spielt dann Jackie Venson, am Tag darauf Shamarr Allen und noch einen Tag später Shwayze. Das komplette Lineup findet ihr unter overtonparkshell.org.

Für die Sitzverteilung gilt auch in diesem Jahr wieder: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Es gibt eine begrenzte Menge an Bänken, die aber in erster Linie für Besucher mit körperlichen Einschränkungen gedacht sind. Also am besten Klappstuhl oder Decke mitbringen. Wer beim Konzert essen möchte, bringt einen Picknick-Korb, oder versorgt sich an den Food Trucks.

Legendär: die Dockery FarmsLegendär: die Dockery FarmsDie Dockery Farms

Sie sind weltweit berühmt als der Geburtsort des Blues - die Dockery Farms. Etwa acht Kilometer östlich von Cleveland, Mississippi gelegen, erzählen sie die Geschichten von Blues-Größen, darunter auch Charly Patton, die hier lebten und arbeiteten. B.B. King wird das berühmte Zitat über die Plantage zugeschrieben: „Man kann schon sagen, dass hier alles anfing.“

Für Blues- und Geschichtsbegeisterte, die das Mississippi Delta besuchen, sind die Dockery Farms ein Muss. Auch deshalb schon, weil man sie bestens mit einem Besuch im GRAMMY Museum Mississippi verbinden kann.

Murals in VicksburgMurals in VicksburgVicksburg hat in den fast 200 Jahren seit der Gründung wirklich eine Menge erlebt. 47 Tage Belagerung während des Bürgerkriegs, die erste Flaschenabfüllung von Coca Cola und die Rolle als wichtiger Zufluchtsort während der großen Mississippi-Flut von 1927.

Neben den örtlichen Museen helfen auch die Vicksburg Riverfront Murals dabei, viel über die bewegte Geschichte der Stadt zu erfahren. Diese 32 von Robert Dafford erschaffenen Wandbilder stellen verschiedene Epochen von Vicksburg dar und thematisieren die drei Lebensadern der Stadt: den Fluss, die Eisenbahn und die Straße. Es empfiehlt sich wirklich, an den Murals anzuhalten und sie auf sich wirken zu lassen.

Clarksdale - The CrossroadsClarksdale - The CrossroadsClarksdale

Wer sich auf eine Reise durch die Blues-Geschichte des Mississippi Delta begibt, fährt sicherlich auch nach Clarksdale. Denn neben dem Delta Blues Museum, der Hopson Plantation und den vielen großartigen Juke Joints locken dort auch die gekreuzten Gitarren an den „Crossroads“ als eine hoch begehrte Selfie-Location.

An dieser legendären Kreuzung der Highways 49 und 61 soll der 1911 geborene Musiker Robert Johnson seine Seele dem Teufel verkauft haben, damit er den Blues besser singen und spielen kann als jeder andere. Ob das wirklich so gelaufen ist, sei mal dahingestellt. Mit seiner Karriere ging es aber bergauf.

Von dem Deal hatte Johnson allerdings nicht lange etwas, denn er starb bereits 1938 – angeblich vergiftet vom gehörnten Ehemann einer Liebschaft. Gerade mal 27 Jahre wurde Johnson alt und war damit einer der ersten aus der tragischen Reihe von Künstlern, die in diesem Lebensjahr verstarben.

Ihm folgten über die Jahre Musiklegenden wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Kurt Cobain und Amy Winehouse.

Der Mississippi Tourguide 2022Der Mississippi Tourguide 2022Mississippi Tour Guide 2022

Auch für 2022 bringt Mississippi seinen Besuchern wieder den Official Tour Guide. Und wie immer ist das Heft bis zum Rand vollgepackt mit Übersichtskarten, Hotel- und Restaurant-Listen, Tipps und Anregungen. Den Titel ziert in diesem Jahr Asya Branch. Sie wuchs in Booneville, Mississippi auf und wurde 2020 zur Miss USA gekrönt. Auch über sie erfährt man viel im Mississippi Official Tour Guide 2022.

Unter memphis-mississippi.de/tg22 könnt ihr das Heft als PDF herunterladen.

Weitere Informationen rund um Mississippi gibt es unter www.memphis-mississippi.de,  sowie natürlich auch auf Facebook und Instagram (alles in deutscher Sprache) und natürlich auch in unserem Forum

Gelesen 305 mal Letzte Änderung am Sonntag, 01 Mai 2022 13:41
Veröffentlicht in Aktuelles, Mississippi