Montag, 26 Januar 2009 22:45

Mit der Harley durch West Virginia

geschrieben von

Ab sofort sind die „Country Roads“ für Biker buchbar

Mit einer neuen siebentägigen Tour für Natur liebende Biker ist der US-Bundesstaat West Virginia ab sofort über den Veranstalter rm Motorradreisen in Deutschland buchbar. Die neu zusammengestellte „Country Roads“-Tour verläuft durch weite Teile der ehemaligen Südstaaten. Entsprechend des bekannten John Denver-Songs startet die Rundreise im nördlichen West Virginia und führt über 1.300 Kilometer durch den zu 75 Prozent bewaldeten Mountain State. Nach sieben aufregenden Biker-Tagen führt die Route weiter in den „alten Süden“ der USA.

Auf der panoramareichen Fahrt durch West Virginia erleben die Motorradfahrer am Tag der Anreise ein Stück ursprüngliches Amerika und „kurven“ durch geschichtsträchtiges Gebiet im Harpers Ferry National Park, von wo aus der Amerikanische Bürgerkrieg seinen Ausgang nahm. Sie passieren historische Kleinstädte und weite Waldlandschaften, die im Herbst dem Indian Summer der Neuenglandstaaten in nichts nachstehen. Am dritten Tag der Reise fahren die Biker Richtung Süden bis ins „Mountain Paradise“ Canaan Valley. Besonders reizvoll ist hier der Besuch des Blackwater Falls State Park, wo sich das Wasser des Blackwater Rivers in beeindruckende Tiefen stürzt und anschließend durch eine etwa 13 Kilometer lange Schlucht verläuft. Am fünften Tag der Reise geht es auf zwei Rädern weiter bis nach Lewisburg.

Das mehr als 200 Jahre alte Städtchen gehört zu den schönsten in West Virginia. Von hier aus unternehmen die Biker drei Tage lang individuelle Touren, die den Schlusspunkt der Reise durch West Virginia bilden. Zu den beliebtesten Attraktionen in der Region gehört die New River Gorge Bridge bei Fayetteville. Mit einer Länge von 1,3 Kilometern und 270 Metern Höhe ist sie die längste Stahl-Spannbrücke mit einseitiger Bogenkonstruktion der Welt. Im nahe gelegenen Luxushotel The Greenbrier Resort haben Besucher die Möglichkeit, den ehemaligen geheimen Atombunker der US-Regierung zu besichtigen, der zu Beginn des Kalten Krieges angelegt wurde.

Die insgesamt 22-tägige Biker Tour Country Roads ist ab 5.550 Euro bei dem Veranstalter rm Motorradreisen buchbar und beinhaltet das Miet-Motorrad (zum Beispiel eine Harley Sportster 883), alle Übernachtungen sowie den Hin- und Rückflug inklusive aller Gebühren und Steuern. Für Beifahrer kostet die Tour 3.990 Euro. Der Veranstalter bietet gegen Aufpreis ein umfangreiches Versicherungspaket an. Die Country Roads-Tour ist für die Zeiträume 9. bis 30 Mai 2009 (Anmeldeschluss: 15. Februar) sowie 3. bis 24. Oktober 2009 (Anmeldeschluss: 30. Juni) buchbar. Weitere Auskünfte erhalten Interessierte bei rm Motorradreisen unter der Telefonnummer +49 (0)2238 – 929 888.

Der US-Bundesstaat West Virginia ist das geeignete Reiseziel für alle Outdoor-Fans, die das ursprüngliche Amerika kennen lernen möchten. Zu den beliebtesten Attraktionen und Aktivitäten im Mountain State zählen seine mehr als 50 State Parks, große Wälder, historisch bedeutsame Orte und Gebäude aus der Zeit des Amerikanischen Bürgerkriegs, traditionelle Festivals sowie zahlreiche Freizeitmöglichkeiten wie White Water Rafting, Golf, Mountainbiking, Wandern und Wintersport. Am besten erreichen Reisende West Virginia über den internationalen Flughafen Washington Dulles und einer eineinhalbstündigen Autofahrt oder den Weiterflug in die Hauptstadt Charleston.

Ausführliche Informationen über West Virginia erhalten Sie bei West Virginia Tourism, c/o Kaus Media Services, Luisenstrasse 4, 30159 Hannover, Tel. (0511) 899 890 0, Fax (0511) 899 890 69. Im Internet finden Sie West Virginia unter www.wvtourism.com sowie www.westvirginia.de.

Gelesen 10722 mal
Veröffentlicht in West Virginia