Donnerstag, 21 Juni 2007 23:47

Sequim begeht größtes Lavendelfest der USA

geschrieben von

Badezusatz und Bonbons: Washington State feiert die Lavendelblüte

Von Juli bis August liegt ein zarter Duft von Lavendel über den Feldern des Sequim-Dungeness Valley in Washington State, denn dies ist die Blütezeit des blauvioletten Gewächses. Ganz im Zeichen des Lavendels steht daher auch das Sequim Lavender Festival, das in diesem Jahr zum elften Mal vom 20. bis zum 22. Juli stattfindet. Auf den acht kleinen Lavendelfarmen im Sequim-Dungeness Valley erfahren Interessierte während der Festtage eine Menge über die Verwendungsmöglichkeiten der Duftpflanze: Ob zum Kochen, als Heilpflanze, Dekoration oder Grundlage von Parfümen und Ölen - Lavendel kann vielfältig genutzt werden. Mit einem Shuttlebus gelangen Besucher problemlos von Farm zu Farm.

Bereits zum elften Mal wird in Washington State das Sequim Lavender Festival gefeiert. Täglich können Interessierte zwischen 10 und 18 Uhr vom 20. bis zum 22. Juli die acht Lavendelfarmen im Sequim-Dungeness Valley besuchen. In verschiedenen Workshops binden die Teilnehmer ihre eigenen Lavendelsträußchen, mischen einen duftenden Badezusatz oder erfahren Wissenswertes über Anbau und Pflege der Pflanze im eigenen Garten. Beim Schlendern durch die dunkelviolett blühenden Felder genießen Besucher den zarten Duft des Lavendel. Zudem gibt es verschiedene aus Lavendel zubereitete Speisen zu kosten: Neben schmackhaften Lavendelbonbons und -honig können Gäste Lavendel-Torten und -Konfitüren probieren.

In der Innenstadt von Sequim findet während der drei Festivaltage die Festival Street Fair statt. Insgesamt 140 Aussteller zeigen regionales Kunsthandwerk und offerieren den Besuchern regionaltypische Speisen und Weine. Nach dem Besuch der Lavendelfarmen bietet die Festival Street Fair die ideale Möglichkeit, bei Musik und gutem Essen einen gemütlichen Tag ausklingen zu lassen.

Auch die nähere Umgebung bietet zahlreiche interessante Ausflugsmöglichkeiten. So lohnt sich die Fahrt in den nahe gelegenen Olympic National Park. Von der Hurricane Ridge aus, einer kleinen Berghütte im Nationalpark, genießen Besucher die atemberaubende Aussicht auf den gletscherbedeckten Gipfel des Mount Olympus mit seinen 2.428 Metern. Auf ausgezeichneten Wegen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade entdecken Wanderer die alpinen Bergwiesen des Nationalparks.

Etwa eine halbe Autostunde nördlich von Sequim liegt das Tierschutzgebiet Dungeness National Wildlife Refuge genau unter einer der größten Vogelzugstrassen Nordamerikas. Ornithologen können hier über 250 verschiedene Vogelarten beobachten. Zudem ist die Dungeness Nehrung sowie die Bucht vor Sequim ein Paradies für Kajakfahrer.

Weitere Informationen
Weitere Informationen zum Sequim Lavender Festival finden Interessierte im Internet unter www.lavenderfestival.com. Reiseinteressierte, die darüber hinaus Fragen rund um den "Evergreen State" Washington haben, können sich an das Fremdenverkehrsamt des Bundesstaates wenden: Washington State Tourism, c/o Wiechmann Tourism Service GmbH, Scheidswaldstraße 73, D-60385 Frankfurt, Telefon +49-(0)69-255 38 240, Telefax +49-(0)69-255 38 100. Im Internet präsentiert sich Washington State unter www.experiencewashington.com.

Gelesen 1527 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Oktober 2007 13:04
Veröffentlicht in Washington