Städte und Regionen

Thomas

Thomas

Seitdem ich 1992 zum ersten Mal in den USA war, bin ich von diesem Land begeistert und bereise es regelmässig.

Besonders angetan hat es mir der Südwesten, in New Mexico fühle ich mich besonders wohl. Zum Abschalten zieht es mich meistens nach Florida, dort ist die Gegend um Naples und Sarasota mein absoluter Favorit.

Der Florida Keys Veranstaltungskalender 2023 ist wieder prall gefüllt und genauso bunt und vielfältig wie die Keys selbst:

Es gibt Kulinarisches wie das Florida Keys Seafood Festival, Kulturelles wie die „Key West Home Tours“ und Kurioses wie der „Conch Shell Blowing Contest“, der im kommenden Jahr sein 60tes Jubiläum feiert. Hier die Events von Januar bis März 2023 im Überblick:

Veröffentlicht in Aktuelles, Florida

Schon lange keinen keinen richtig tollen Sternenhimmel gesehen und noch nie etwas von den Dark Sky Parks gehört? Dann auf nach Texas! "Dark Sky Parks" sind die besten Orte, um endlich wieder mal zahllose Sterne am Firmanent funkeln zu sehen.

Solche Gelegenheiten gibt es nur noch wenige auf der Welt, in den meisten Gebieten der Erde behindert das künstliche Licht von Siedlungen oder ganzen Städten den Blick in die Sterne. In den Dark Sky Parks ist es so dunkel, dass sich ein detaillierter Sternenhimmel mit dem bloßen Auge beobachten lässt.

Veröffentlicht in Aktuelles

Der Winter und Weihnachten wird nicht nur in New York City gefeiert, auch in anderen Städten der USA wird es weihnachtlich. In der US-Hauptstadtregion mit Washington, DC und den zwei angrenzenden Bundesstaaten Virginia und Maryland gibt es zahlreiche eisige Möglichkeiten, die in der kalten Jahreszeit für Abwechslung sorgen: Schlittschuhlaufen auf dem Pier und an der National Mall in Washington (D.C.), Weihnachten wie im 18. Jahrhundert in Colonial Williamsburg oder die spektakulären Eisskulpturen im US-Bundesstaat Maryland.

Mit Blick aufs Wasser oder die National Mall: Eiskunstlaufen in DC

Washington, DC präsentiert für Eislaufbegeisterte ab November zahlreiche Möglichkeiten, vor beeindruckender Kulisse ihr Talent auf den Outdoor-Eisbahnen unter Beweis zu stellen. Besonders beliebt ist die Schlittschuhbahn im Trendviertel The Wharf, die sich direkt auf dem Transit Pier befindet und einen wunderbaren Blick auf das Wasser bietet. Hier können Besucher ab dem 23. November 2022 bis in den Februar 2023 über das Eis schlittern.

Ein Ticket kostet für Erwachsene 13 USD (Kinder und Jugendliche: 10 USD). Im Skulpturengarten der National Gallery of Art an der National Mall wird zwischen Werken von Alexander Calder, Louise Bourgeois und Roy Lichtenstein ebenfalls eine große Schlittschuhbahn aufgebaut, die vom 26. November 2022 bis voraussichtlich 5. März 2023 täglich geöffnet hat. Der Eintrittspreis beläuft sich auf 12 USD (Kinder unter 12 Jahren: 9 USD). 

Die "Grand Illumination" am Colonial WilliamsburgDie "Grand Illumination" am Colonial Williamsburg

Lichterglanz und historische Weihnachtszeit in Virginia

Auch im Bundesstaat Virginia, der im Süden an die US-Hauptstadt grenzt, kann man in besonderer Szenerie Runden auf dem Eis drehen. Colonial Williamsburg, das mehr als 120 Hektar große Freilichtmuseum, entführt dabei zurück in das 18. Jahrhundert. Ein Tagesticket für die Eisbahn im Liberty Ice Pavilion in der Duke of Gloucester Street kostet für Erwachsene 16 USD (Kinder bis 12 Jahre: 14 USD). Ein Schlittschuhverleih ist ebenfalls vor Ort.

Die Eisbahn hat vom 18. November 2022 bis zum 26. Februar 2023 täglich geöffnet. Besonders festlich wird es in Colonial Williamsburg an den „Grand Illumination“-Wochenenden (2.-4., 9.-11. und 16.-18. Dezember 2022). Alle Bereiche des historischen Areals sind dann kunstvoll dekoriert, ein Festumzug zieht durch die Straßen, auf den Bühnen sind musikalische Darbietungen zu sehen, am Samstagabend findet ein großes Feuerwerk statt. 

Ein weiteres Highlight für die ganze Familie ist das Winter Village im Cameron Run Regional Park in Alexandria, Virginia. Unter dem Titel „Ice & Lights“ sind Bäume, Wege sowie Pavillons mit tausenden bunten Lichtern und funkelnden Elementen dekoriert. Zudem lädt eine Schlittschuhbahn große und kleine Eisläufer zum Pirouetten-Drehen ein.

Das Winter Village ist vom 18. November 2022 bis zum 1. Januar 2023 täglich von 17 bis 22 Uhr geöffnet. Der Parkeintritt kostet 8 USD. Kombitickets, die das Eislaufen inkludieren, sind für 20 USD erhältlich und müssen aufgrund der begrenzten Kapazität online reserviert werden. 

Die Eisskulpturenausstellung ICE!Die Eisskulpturenausstellung ICE!

Eisskulpturen in Maryland

Nur wenige Kilometer von Washington, DC entfernt am Ufer des Potomac River liegt das Gaylord National Resort & Convention Center in National Harbor, Maryland. Dort kehrt vom 25. November bis zum 31. Dezember 2022 nach zweijähriger Pause die sehenswerte Eisskulpturenausstellung ICE! zurück. Deren diesjähriges Motto lautet „A Christmas Story™“.

Die überdimensionalen und farbenfrohen Figuren stellen verschiedene Szenen der Filmkomödie „Fröhliche Weihnachten“ nach. Für die winterliche Erlebniswelt werden mehr als 1.000 Tonnen Eis verarbeitet, das innerhalb von sechs Wochen in über 12.000 Arbeitsstunden zu handgefertigten Skulpturen geformt wird. Der Eintritt beträgt 37 USD für Erwachsene (Kinder unter 12 Jahre: 28 USD).

Zudem verwandelt sich das gesamte Resort während der Vorweihnachtszeit in ein festliches Wunderland mit mehr als zwei Millionen Lichtern, 160 Weihnachtsbäumen sowie kilometerlangen Girlanden.

Das Weihnachts-Wunderland im Gaylord National ResortDas Weihnachts-Wunderland im Gaylord National Resort

Weitere Attraktionen im Gaylord National Resort & Convention Center sind die für ihre mitreißende Artistik bekannte Show „Cirque: Spirit of Christmas“. Außerdem gibt es eine Eislaufbahn, zahlreiche Mitmachaktivitäten und zum ersten Mal eine allabendliche Lichtershow. 

Mehr als 100 einzigartige Skulpturen aus Eis können Besucher zudem am Samstag, den 4. Februar 2023 zwischen 10 und 21 Uhr beim traditionellen Event „Fire in Ice“ in Frederick im US-Bundesstaat Maryland bewundern. Die glitzernden, kalten Kunstwerke zieren dann das gesamte Stadtzentrum, während zahlreiche Feuerstellen und aufregende Darbietungen von Feuerkünstlern für Wärme sorgen. 

Washington, DC und die Bundesstaaten Virginia und Maryland gehören zur Capital Region USA – mehr Informationen stehen unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook zur Verfügung. Viele Informationen rund um Washington D.C., Virginia und Maryland finden man auch in unserem Forum.

Weihnachten in New York steht bei vielen Reisenden ganz oben auf der Reisewunschliste, denn in der Vorweihnachtszeit stimmt sich der Big Apple auf eine ganz besondere Melodie ein und entwickelt einen ganz besonderen Charme, der die Stadt im wahrsten Sinne des Wortes in einem ganz anderen Licht erstrahlen lässt.

Veröffentlicht in Aktuelles, New York City

Der Weihnachtsbaum am Rockefeller in New York ist wohl der berühmteste Weihnachtsbaum der Welt. Hier findet ihr alles, was ihr über den Baum und die Eröffnungszeremonie wissen müsst.: Datum und Uhrzeit der „Lightning Ceremony“, welche Stars bei der Show auftreten, Infos zur Besichtigung, die Geschichte des berühmtesten Christbaums der Stadt und vieles mehr.

Das wichtigste Ereignis zuerst: das erstmalige Einschalten seiner Beleuchtung wird im Rahmen der „Christmas Tree Lightning Ceremony“ am 30.11.2022 gefeiert. Der Eintritt zur Zeremonie ist kostenlos, nach der feierlichen Eröffnung beginnt dann offiziell die Weihnachtszeit in New York!

Veröffentlicht in Aktuelles, New York City

Alle Jahre wieder: zauberhafte Weihnachtstimmung beim Key West Holiday Fest - wo Lichtermeer und Flip-Flops perfekt zusammenfinden.

Wenn Santa Claus statt rotem Mantel und dicken Stiefeln lieber T-Shirt und Flipflops trägt, wenn er seinen traditionellen Rentier-Schlitten gegen ein schnittiges Delfin-Segelboot tauscht, dann ist er auf den Florida Keys gelandet.

Veröffentlicht in Aktuelles, Florida

Für Fluggäste, die am Washington Dulles International Airport (IAD) landen oder abfliegen, ist es jetzt noch einfacher die rund 40 Kilometer zwischen dem Stadtzentrum von Washington, DC und dem internationalen Flughafen zurückzulegen. Ab dem 15. November 2022 verbindet die Erweiterung der Metrolinie Silver Line den Flughafen in Virginia direkt mit Downtown DC. Bislang gab es einen Express-Busservice vom Airport bis zur nächstgelegenen Metrostation Wiehle-Reston East, der bisherigen Endstation der Silver Line.

Veröffentlicht in Aktuelles, Washington D.C.

New York City begeistert Reisende zurzeit mit allerlei Halloween-Traditionen und gruseligem Spaß für jedes Alter. Der Broadway ist da keine Ausnahme - die Broadway Collection bietet gleich drei Broadway Shows mit Gruselfaktor, die bei Zuschauern garantiert für Gänsehaut sorgen.

Mit von der Partie: der Todesgott der Unterwelt in Hadestown, der ulkige Geist mit dem Streifenanzug in Beetlejuice und der Schwerkraft trotzende Hexen in Wicked. Wir stellen die drei Musical kurz vor - Vorhang auf für den ultimativen Halloweenspaß!

Veröffentlicht in Aktuelles, New York

Manitobas abgelegener Außenposten Churchill, hoch oben im Norden der Provinz an den Ufern der Hudson Bay gelegen, ist ein echter Publikumsmagnet für Naturliebhaber mit Hang zum Abenteuer.

Es hat sich herumgesprochen, dass man hier im Herbst Eisbären sehen kann, aber Churchill hat noch viel mehr zu bieten - zu allen Jahreszeiten!

Wer hätte gedacht, dass der erste Spionagering der USA seinen Ursprung auf Long Island hat? Unter der Führung von General George Washington hat sich während des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs im Jahr 1778 der berühmte Culper Spy Ring gegründet.

Eine kleine Gruppe bestehend aus Männern und Frauen von Long Island versorgte George Washington mit geheimen Informationen über die politischen und militärischen Pläne und Absichten der Briten.

George Washington selbst hat einmal gesagt, dass er nur mithilfe des Spionagerings die Amerikanische Revolution gewinnen konnte. Heute entführen die historischen Stätten an der Nordseite von Long Island Besucher auf eine Reise zurück ins späte 18. Jahrhundert, als Long Island der Ort der Intrigen unter der britischen Militärbesetzung war.

Veröffentlicht in Kultur & Geschichte, New York
Seite 1 von 109