Mietwagen, Motorräder & Wohnmobile

Verkehrsregeln in den USA

Auch in Amerika wird geradeaus gefahren, bei Rot angehalten und beim Abbiegen geblinkt. Insofern ist die USA kein Autofahrer-Neuland.Allerdings gibt…

Auch in Amerika wird geradeaus gefahren, bei Rot angehalten und beim Abbiegen geblinkt. Insofern ist die USA kein Autofahrer-Neuland.

Allerdings gibt es schon deutliche Unterschiede in der Beschilderung, der Regelung beim Abbiegen oder auf Autobahnen.

Die wichtigsten Unterschiede und Besonderheiten haben wir mit weiterführenden Links an dieser Stelle für Sie zusammengestellt.

Diskussionen im Forum:

 

Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für  eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! dankbar.
Posted 10 months agoby Thomas

Unbefestigte Straßen (Gravel oder Dirt Roads) - was muss ich beachten?

Die USA sind ein wahres El Dorado an Dirtroads und Backroads. Häufig handelt es sich dabei um interessante Scenicroads oder…
Die USA sind ein wahres El Dorado an Dirtroads und Backroads. Häufig handelt es sich dabei um interessante Scenicroads oder Verbindungsstraßen, die einen viele Meilen sparen lassen. Andere führen zu den fantastischsten Naturschönheiten des Landes und bei wieder anderen ist einfach der Weg das Ziel.
 
Die großen Autovermieter verbieten allerdings in ihren Nutzungsbedingungen das Befahren von unbefestigten Straßen.
 
Begibt man sich mit dem Mietfahrzeug dennoch "ins Gelände", erlischt der Versicherungsschutz. Eine Ausnahme bilden einige kleine lokale Vermieter wie z.B. in Moab und Page, die Geländewagen inklusive Versicherungsschutz zur Nutzung auf Backroads anbieten. Die Mietpreise hierfür sind allerdings nicht gerade niedrig. Im worst case allerdings deutlich günstiger, als ein Schaden am normalen Mietfahrzeug.
 
Eine Panne im Gelände kann schnell zu vierstelligen Bergungskosten führen, die man - ebenso wie evtl. Schäden am Fahrzeug - dann aus eigener Tasche bezahlen muss.
 
Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für  eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! dankbar.
Posted 10 months agoby Thomas

Versicherungen - welche sind notwendig?

Bei einer Anmietung von Deutschland aus sind in den meisten Paketen die notwendigsten Versicherungen enthalten.Dazu benötigt man in der Regel…

Bei einer Anmietung von Deutschland aus sind in den meisten Paketen die notwendigsten Versicherungen enthalten.

Dazu benötigt man in der Regel beim Mietwagen noch eine Haftpflicht, häufig wird auch die erweiterte Haftpflicht (bis zu $1 Mio) oder Zusatzhaftpflicht empfohlen. Eine Vollkasko ist in der Regel in den Standardpaketen der gängigen Vermieter enthalten.

Es gibt natürlich auch eine ganze Reihe unnötiger Versicherungen. Da die Anbieter keine generell gültigen und gleichen Bezeichnungen und Abkürzungen haben und auch die betreffenden Versicherungen und Pakete verschieden sind, können keine pauschalen Aussagen getroffen werden.

Wer spezielle Fragen hat, wendet sich am besten an seinen Vermieter. Natürlich können diese Dinge auch in unserem Mietwagen-Forum besprochen werden, wo unsere User gerne mit ihren Erfahrungen weiterhelfen.

Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für  eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! dankbar.
Posted 10 months agoby Thomas

Welche Besonderheiten sind bei jugendlichen Fahrern unter 25 zu beachten?

Bei Jugendlichen unter 25 Jahren ist damit zu rechnen, dass die Autovermieter Zuschläge fordern. Als u25 fährt man mit dem…

Bei Jugendlichen unter 25 Jahren ist damit zu rechnen, dass die Autovermieter Zuschläge fordern. Als u25 fährt man mit dem UnderAge-Angebot meist am günstigsten.

Das Mindestalter beträgt bei den meisten Autovermietern 21 Jahre und ist Voraussetzung, ein Auto mieten zu können.

Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für  eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! dankbar.

Posted 10 months agoby Thomas

Wohnmobil mieten - was ist zu beachten?

Wer seine Reise mit einem Wohnmobil plant, sollte folgendes beachten: Diese Fahrzeuge werden grundsätzlich nicht am Tag der Ankunft ausgehändigt!…

Wer seine Reise mit einem Wohnmobil plant, sollte folgendes beachten: Diese Fahrzeuge werden grundsätzlich nicht am Tag der Ankunft ausgehändigt! Erst am Folgetag, ausgeruht, kann das Wohnmobil in Empfang genommen werden.

Die Übergabe dauert bei Abholung und Abgabe deutlich länger als bei einem PKW/SUV, da viel mehr technische Dinge überprüft werden müssen. Daher an die geplante Route zu Beginn und am Ende einen Tag anhängen, um sorgenfrei das Wohnmobil zu bekommen und die Abgabe in aller Ruhe, ohne Druck im Nacken, durchführen zu können.

Für die Anmietung reicht der europäische PKW-Führerschein Klasse B (bis 3,5t Gesamtgewicht) in der Regel aus. Dies stellt aber bisher eine rechtliche Grauzone dar. In den USA gibt es bei Autos nur eine normale und eine Truck-Lizenz (LKW und Busse). Daher gelten PKW-Führerscheine auch für Wohnmobile in den meisten Bundesstaaten bis 26.000 lbs oder 11,7t (Liste der Bundesstaaten siehe hier: changingears.com/rv-sec-state-rv-license.shtml). Bei Unfällen oder anderen Schäden kann die Begrenzung des eigenen Führerscheins bei der deutschen Zusatzversicherung zu Problemen führen. Hier wäre es sinnvoll, sich vor dem Urlaub bzw. vor der Buchung bei der jeweiligen Versicherung zu informieren.

Wir haben Informationen und Checklisten im Forum zusammengestellt:

Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für  eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! dankbar.
Posted 10 months agoby Thomas

PKW, SUV oder Camper (RV) für die Reise?

Wenn man mit Kindern von Freunden, mit Neffen/Nichten/Enkeln reist oder nur ein Elternteil mit dem Kind in die USA oder…

Wenn man mit Kindern von Freunden, mit Neffen/Nichten/Enkeln reist oder nur ein Elternteil mit dem Kind in die USA oder nach Kanada reist, gilt folgendes:

    • Ein Elternteil: Eine unterschriebene Einverständniserklärung des zweiten Elternteils muss mitgeführt werden.
    • Fremde Kinder: Eine von beiden Eltern unterschriebene und beglaubigte Vollmacht muss mitgeführt werden. Eine Beglaubigung gibt es kostenfrei und unbürokratisch auf der Gemeinde/Bürgeramt.
    • Eine zusätzliche Vollmacht für medizinische Notfälle ist dringend anzuraten und mitzuführen.

Auch in unserem Forum gibt es Erfahrungswerte und Infos.

Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! dankbar.

Posted 10 months agoby Thomas

Führerschein - welcher ist notwendig?

Bei der US Botschaft ist nachzulesen, dass die USA mit Deutschland ein Abkommen haben, welches besagt, dass der ausländische (in diesem Fall…

Bei der US Botschaft ist nachzulesen, dass die USA mit Deutschland ein Abkommen haben, welches besagt, dass der ausländische (in diesem Fall also deutsche) Führerschein für die Dauer von bis zu einem Jahr zum Führen der entsprechenden Fahrzeuge berechtigt. Einen internationalen Führerschein zusätzlich bei sich zu führen ist jedoch immer hilfreich. In Deutschland ausgestellt, ist dieser 3 Jahre gültig, in Österreich 1 Jahr. Danach muss ein neuer ausgestellt werden.

Kentucky hat ein eigenes Gesetz erlassen, die Ausländern das Führen von Fahrzeugen ausschließlich mit dem internationalen Führerschein gestatten, der eigene nationale reicht NICHT aus.

In Georgia wird seit dem Jahresbeginn 2009 neben der nationalen Fahrerlaubnis ein internationalen Führerschein verlangt. Die Regelung gilt für nationale Fahrerlaubnisse, die nicht in englischer Sprache ausgestellt sind.

Dies ist auf der Website des Verkehrsbüros des Staates Georgia nachzulesen.

In Florida war seit dem 1. Januar 2013 zusätzlich zum nationalen Führerschein der internationale Führerschein nötig. Dies wurde jedoch nur wenige Wochen später wieder ausgesetzt.

Nachzulesen hier. Das bedeutet, dass bis auf weiteres nun doch kein internationaler Führerschein in Florida nötig ist.

In Kanada dürfen Ausländer mit ihrem eigenen Führerschein bis zu 3 Monate (British Columbia: 6 Monate) Fahrzeuge führen. Für längere Aufenthalte ist ein internationaler Führerschein erforderlich.

In den USA reicht der normale deutsche Führerschein Klasse B (bis 3,5 t) bei den Vermietern aus, um ein Wohnmobil (RV) bis zu 11,79 t zu steuern, da in Amerika selbst hierbei keine Unterscheidung bzw. Begrenzung existiert. Hier gibt es neben dem PKW-Führerschein nur den Motorradführerschein (manche Staaten haben keinen eigenen, hier beinhaltet der PKW-Führerschein diese Erlaubnis) und eine Truck-Lizens für ganz schweres Gerät wie Trucks und Busse.

Wer einen RV mietet, sollte jedoch immer im Hinterkopf haben, dass dieser Teil eine rechtliche Grauzone darstellt, die einem im Zweifelsfall schwer auf die Füße fallen kann, wenn bei Problemen oder Schäden und Unfällen herauskommt bzw. nachgewiesen wird, dass man zum Führen solcher "Brummis" keine Erlaubnis hat (auch wenn diese pauschal erstmal nur für die EU gilt). Grundsätzlich ist immer der Reisende selbst dafür verantwortlich, sich zu informieren und alle notwendigen Vorkehrungen zu treffen.

Wer ein Motorrad buchen will, muss über einen gültigen nationalen Motorradführerschein für die gewünschte Klasse verfügen und beim Vermieter bei der Anmietung vorweisen.

Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! dankbar.

Posted 10 months agoby Thomas

Buchen - von Deutschland aus oder vor Ort?

Wer sicher weiß, wann er wo einen Mietwagen benutzen wird, dem ist dringend empfohlen, von zu Hause aus vorzubuchen. In…

Wer sicher weiß, wann er wo einen Mietwagen benutzen wird, dem ist dringend empfohlen, von zu Hause aus vorzubuchen. In der Regel kostet eine spontane Anmietung vor Ort mehr, als man beim Vorbuchen über heimische Vermittler oder Zweigstellen bezahlt.

Weiters sind beim Vorbuchen eines Paketes oft schon Leistungen wie Zusatzfahrer, erste Tankfüllung, Versicherungen enthalten, die vor Ort extra zugebucht und bezahlt werden müssen. Angebotene Upgrades vor Ort daher immer genau prüfen, ob es wirklich ein besseres Paket zu unschlagbarem Preis ist oder ob einem nur eine ohnehin enthaltene Versicherung aufgedrängt werden soll.

Auch bei Mietwagen gibt es viele Frühbucherrabatte, daher beizeiten bei den Anbietern schauen.

Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! dankbar.
Posted 10 months agoby Thomas