Freitag, 13 Februar 2009 01:18

USA-Ferien trotz schmalem Geldbeutel?

geschrieben von
Oldtimercorso auf der Route 66
Oldtimercorso auf der Route 66
In Zeiten der Finanzkrise wird überall gespart und auch beim privaten Verbraucher sitzt der Geldbeutel nicht mehr so locker. Dies spürt auch die Reisebranche, die deutliche Rückgänge zu verzeichnen hat.

Für alle diejenigen, die auf den Euro achten müssen, gibt es dennoch gute Angebote und Reiseziele, die sehr preisgünstig sind und ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Selbst ein Trip in den Wilden Westen muss kein Wunschtraum bleiben.
Nach einer Untersuchung des Amerikanischen Automobilclubs AAA gehören Kansas und Oklahoma zu den preiswertesten Reisezielen der USA. Die durchschnittlichen Kosten pro Tag für eine vierköpfige Familie liegen in den Bundesstaaten Kansas und Oklahoma unter 200 Dollar. Das sind nach gegenwärtigem Wechselkurs keine 150 Euro!

Zahllose Gelegenheiten bieten sich dem Besucher, der die Natur, die Geschichte und die Menschen von Kansas und Oklahoma kennen lernen möchte: Der Wilde Westen, die Indianer, die Prairie, Ranchferien und Naturerlebnisse.  Reiseveranstalter wie Canusa, America Unlimited, Argus Reisen, DerTour und Neckermann bieten attraktive Fly/Drive-Pakete.

Weitere Informationen gibt es bei:

Weitere Informationen und einen Reiseplaner in deutscher Sprache erhalten Sie bei:

Kansas/Oklahoma Travel & Tourism
Landaustraße 26
D-38112 Braunschweig
Tel. 0531-2311633
Fax 0531-2311642
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Website:  www.TravelKS.com und www.TravelOK.com
Gelesen 11675 mal Letzte Änderung am Dienstag, 28 Februar 2012 16:27
Veröffentlicht in Oklahoma