Mittwoch, 29 Oktober 2008 01:50

Volle Fahrt voraus in North Carolina

geschrieben von

2010 öffnet in Charlotte die NASCAR Hall of Fame ihre Pforten

2010 bekommt Charlotte, die größte Stadt North Carolinas, mit der NASCAR Hall of Fame eine Sehenswürdigkeit der ganz besonderen Art. Das Museum soll einen würdigen Rahmen für die rasante Sportart, ihre Geschichte und ihre Helden bieten. NASCAR-Legenden wie Richard Petty und Rick Hendrick zeigten sich bereits bei der Grundsteinlegung begeistert.

Die geplante Hall of Fame soll nicht nur eingeschworenen NASCAR-Fans imponieren. Ein Architekten-Team der Firma Pei Cobb Freed & Partners wurde beauftragt, ein unverwechselbares Design für das Interieur und die Außenkulisse zu schaffen. Die Idee bestand darin, „den Prunk und die Farbe des Sports“ festzuhalten. Zu den erwarteten Höhepunkten gehören eine Abteilung zur Geschichte des Motorsports, ein Motto-Bereich, der wöchentlich eine neue Ausstellung zeigen wird, sowie eine Rampe, die sich um 36 Grad neigen kann, um für Besucher die Schräglage auf der Rennbahn zu imitieren.  

Charlottes neue Attraktion lockt auch Geschäftsleute in die Stadt. Die NASCAR Hall of Fame bietet gute Vorraussetzungen für Meetings und größere Events. Das Museum verfügt über eine Kapazität von 2.500 Sitzplätzen mit einer bereits mehrfach ausgezeichneten Küche. Für besondere Veranstaltungen stehen zusätzlich ein Ausstellungsflügel, ein Atrium und ein Theater zur Verfügung.  

Nähere Einzelheiten zur NASCAR Hall of Fame unter www.nascarhall.com. Allgemeine Informationen zu North Carolina unter www.visitnc.de.

Gelesen 10112 mal
Veröffentlicht in North Carolina