Basisinformationen

Samstag, 22 März 2008 15:58

Strom und Spannung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

amerikanischer Stecker ohne SchutzleiterDamit der Elektrorasierer oder Fön auch in den USA funktioniert...

... sollte er sich auf 120 Volt umschalten lassen. Diese Spannung wird in Nordamerika (und auf den Bahamas verwendet). Unsere Erfahrung ist, dass auch Geräte, die sich umschalten lassen, etwas weniger Leistung bringen als mit den bei uns üblichen 230 Volt.

Natürlich dauert dann auch das Laden z. B. von Akkus für die Videokamera oder das Aufladen des Akkurasierers etwas länger.

Kleine Gemeinheit am Rande: Da in den USA beim Strom eine Frequenz von 60 Hz (bei uns sind es 50Hz) benutzt werden, laufen deutsche Elektrowecker, die über das Stromnetz mit Energie versorgt werden, geringfügig schneller.... - frühes Aufwachen ist damit garantiert.

Nicht vergessen:

Den Adapter, denn in den USA schauen die Stecker & Steckdosen geringfügig anders aus als bei uns!

Entsprechende Adapter führt aber jedes Kaufhaus oder jeder Baumarkt.

Natürlich funktionieren in den USA gekaufte Geräte (sofern sie sich umschalten lassen) mit den entsprechenden Adaptern auch bei uns. Amerikanische Schnurlostelefone sollte man aber nicht mitbringen - sie senden auf bei uns nicht zugelassenen Frequenzen und können z. B. den Fernsehempfang stören.

Gelesen 39182 mal Letzte Änderung am Montag, 15 Juli 2019 06:49
Veröffentlicht in Basisinfos
Thomas

Seitdem ich 1992 zum ersten Mal in den USA war, bin ich von diesem Land begeistert und bereise es regelmässig.

Besonders angetan hat es mir der Südwesten, in New Mexico fühle ich mich besonders wohl. Zum Abschalten zieht es mich meistens nach Florida, dort ist die Gegend um Naples und Sarasota mein absoluter Favorit.