Mittwoch, 25 April 2007 00:38

Grassy Key: Dolphin Research Center

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Image
interaktives Programm
Das Dolphin Research Center auf Grassy Key, kurz DRC, ist eine gemeinnützige Einrichtung mit dem Ziele der Forschung sowie der Vermittlung von Wissen aus erster Hand rund um Delfine. Das DRC ist zugleich Heimat für eine Gruppe von großen Tümmlern (darunter auch den Enkeln von Flipper) sowie einigen kalifornischen Seelöwen. Mehr als die Hälfte der Delfine wurden im DRC geboren, die anderen Tiere wurden zum größten Teil von anderen Einrichtungen übernommen.

Den Mitarbeitern des DRC geht es nicht nur darum, den dortigen Delfinen und Seelöwen eine optimale Umgebung zu bieten, sondern auch Delfinen zu helfen, die in den Gewässern der Florida Keys in Not geraten sind. Seit Jahrzenten ist das DRC das südlichste Mitglied des "Marine Mammal Stranding Network" und rettet Delfine und Wale in Not, um sie später wieder auszuwildern. Dabei werden wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen gewonnen, die in die Forschungsarbeit einfließen.

Das DRC kümmert sich mittlerweile auch um die gefährdeten Manatees (Seekühe) und ist die einzige Einrichtung dieser Art auf den Florida Keys, die eine staatliche Lizenz bezüglich der Rettung und Pflege von in Not geratenen Tieren dieser Art hat.

Seit Jahrhunderten sind die Menschen von Delfinen fasziniert. Diese einzigartigen Meeressäuger haben ihren Weg in die Geschichte, Kunst, Mythologie und Literatur gefinden. Erst seit ca. 40 Jahren, was knapp einem Delfinleben entspricht, werden jedoch die Fähigkeiten und Bedürfnisse dieser Tiere zielgerichtet erforscht und der Schleier der zahlreichen Sagen und Erzählungen langsam gelüftet. Das DRC forscht nicht nur über Delfine, sondern lernt auch zusammen mit ihnen und möchte dieses Wissen weitergeben, zum beiderseitigen Nutzen der Menschen und der Delfine.

Image
ausgelassener Delfin im DRC
Zugegebenermaßen - der erste Eindruck des DRC ist wie der vieler "Delfinparks": Die Tiere führen Kunststücke vor, es gibt die Möglichkeit mit Delfinen zu spielen oder gar mit ihnen zu schwimmen. Kennt man alles, schon oft gesehen. Auf den zweiten Blick offenbart sich aber die Tiefe dieser Einrichtung: Es geht wirklich um Forschung, darum von diesen Tieren zu lernen und sie besser zu verstehen. Man arbeitet und spielt MIT den Tieren, es gibt kein Training oder Zwang, alles geschieht spielerisch und mit Respekt für das Gegenüber - auch wenn es Flossen hat.

Jedes dieser Tiere hat eine eigene Persönlichkeit, die es auch sehr deutlich zeigt und vor allem deutlich zeigen darf. Natürlich führen die Delfine auch die typischen Kunststücke vor, aber jedes Tier eben nur das, was ihm selbst Spaß macht und Freude bringt. Was das ist und wie das Tier das zeigt, lernt der Besucher schnell während der wirklich sehr interessanten Tour. Wir waren über die verschiedenen Charaktere, die wir im wahrsten Sinne des Wortes kennengelernt haben, beindruckt. Die Mitarbeiter sind mit vollem Engagement und Spaß bei der Sache und lassen einem ihre Begeisterung für diese faszinierenden Meeressäuger spüren.

Äußerst interessant fanden wir zudem, dass die Tiere auch "medizinische Kunststücke" beherrschen, d. h. Verhalten, das beim Verabreichen von Medikamenten oder bei medizinischen Untersuchungen benötigt wird. Somit ist auch in solchen Fällen kein Zwang nötig. Die Tiere führen die nötigen Aktivitäten völlig freiwillig aus, wie wir uns selbst überzeugen konnten.

Dolphin Research Center:
http://www.dolphins.org

58901 Overseas Highway (Mile Marker 59)
Grassy Key, FL 33050-6019
Tel. (305) 289-0002

Geöffnet Montag - Sonntag, 09:00 - 16:30 Uhr
Geschlossen an Neujahr, Memorial Day, 4. Juli, Labor Day, Thanksgiving und Weihnachten.

Eintritt:
- Erwachsene: $19,50
- Senioren ab 55 Jahren $16,50
- Kinder von 4-12 Jahren: $13,50
- Kinder unter 4 Jahren frei

Kostenfreie Parkplätze sind vorhanden.

Die hier genannten Informationen waren zum Zeitpunkt der Überprüfung aktuell. Sollten sie einen Besuch planen, empfehlen wir ihnen, sich auf alle Fälle auf der jeweiligen Homepage über aktuelle Öffnungszeiten usw. zu informieren.
 
Gelesen 24626 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 04 November 2009 02:09
Veröffentlicht in Florida
Thomas

Seitdem ich 1992 zum ersten Mal in den USA war, bin ich von diesem Land begeistert und bereise es regelmässig.

Besonders angetan hat es mir der Südwesten, in New Mexico fühle ich mich besonders wohl. Zum Abschalten zieht es mich meistens nach Florida, dort ist die Gegend um Naples und Sarasota mein absoluter Favorit.