Mittwoch, 18 April 2007 23:21

Marathon Key: Das Turtle Hospital

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Image
das Pflegebecken
Das Turtle Hospital (Schildkrötenhospital) auf Marathon (Florida Keys) wurde 1986 mit folgenden Zielen eröffnet:

- verwundete Seeschildkröten gesundzupflegen und wieder in die Natur zu entlassen
- die Öffentlichkeit aufzuklären und zu informieren, vor allem durch Programme an den lokalen Schulen
- in Zusammenhang mit den Universitäten die Forschung zu unterstützen und zu betreiben
- schärfere Umweltschutzgesetze zu fordern, die die Strände und das Wasser für die Seeschildkröten sicherer und sauberer machen

Über 750 Schildkröten wurden seit der Gründung bereits erfolgreich behandelt und wieder in die Freiheit entlassen.

Das Hospital verfügt über modernste Ausrüstung und kann damit Seeschildkröten verschiedenster Arten und Größen umfassend behandeln. Über die Hälfte der Geräte wurde von lokalen Krankenhäusern und Ärzten gestiftet, einige Spenden kamen auch von Naturschutzorganisationen und Einzelpersonen.

Durchgeführt bzw. behandelt werden müssen im Turtle Hospital u. a. Flossenamputationen (oft verheddern sich die Tiere in Angelschnüren oder Fischernetzen), Panzerverletzungen durch Kollisionen mit Booten oder Darmverschluss, hervorgerufen durch das Verschlucken von Fremdkörpern wie Plastiktüten, Angelleinen oder -haken. Am häufigsten werden durch Viren hervorgerufene Tumore behandelt, die die Tiere teilweise stark beinträchtigen und von denen mehr als 50 % der Seeschildkröten in den Keys und auf der Welt betroffen sind.

Loggerhead, Green, Hawksbill und Kemp's Ridley nennen sich die vier Schildkrötenarten, die im Turtle Hospital behandelt werden. Zahllose kranke oder verletzte Schildkröten werden jedes Jahr abgegeben, circa 45 Patienten sind durchschnittlich in Behandlung. Während der Sommermonate sind es vor allem Schildkrötenbabys, die durch fremde Lichtquellen die Orientierung auf ihrem Weg zum Wasser verloren haben oder in den Nestern verschüttet wurden. Sie werden im Hospital aufgepäppelt und so schnell wie möglich wieder in die Freiheit entlassen.

Image
Schildkröte mit Ausgleichsgewicht am Panzer
Die Patienten kommen auf verschiedensten Wegen zum Hospital. Viele Schildkröten werden durch Freizeitsegler, Taucher oder Fischer entdeckt, die die Küstenwache oder Marine Patrol informieren, welche sich dann um den Transport kümmert. Einige Schildkröten werden aus anderen Teilen von Florida gebracht, wiederum andere fliegen sogar! Ein Kälteeinbruch im Winter 1999/2000 führte dazu, dass Hunderte von lethargischen Seeschildkröten an der amerikanischen Nordostküste angespült wurden. Die Pflegestationen in Neuengland konnten eine derart große Anzahl an Tieren nicht aufnehmen, so dass die Küstenwache viele Tiere nach Florida zur Aufnahme in die dortigen Pflegestationen flog. Und wenn eine Schildkröte unbedingt und zwingend umgehend ins Krankenhaus gehört? Dann hilft - wie bei dringenden "normalen" Sendungen auch - halt FedEx! Tiny, eine Loggerhead-Schildkröte von 250 Pfund wurde von FedEx vom New England Aquarium nach Miami geflogen...

Ein Besuch im Turtle Hospital auf Marathon ist interessant und lehrreich zugleich. Wir waren vom hohen technischen Niveau der medizinischen Ausrüstung beeindruckt und den Möglichkeiten, die das Turtle Hospital zur Behandlung der verschiedensten Verletzungen und Krankheiten dieser Tiere hat. Sogar einen entsprechend ausgerüsteten Krankenwagen für Notfälle gibt es. Auf der Tour erfuhren wir viel Wissenswertes von den sehr engagierten Mitarbeitern und haben viel über die vom Mensch verursachten Gefahren für die Schildkröten gelernt. Besonders interessant war die Pflegestation, wo Schildkröten mit den verschiedensten Behinderungen (fehlende Flossen, deformierte Panzer, etc.) wieder auf ein Leben in Freiheit vorbereitet werden.

Ein für beide Seiten lohnenswerter Besuch, da man selbst viel über Schildkröten und ihre Umgebung lernt und andererseits mit dem Eintrittsgeld (und einem etwaigen Einkauf im Souvenirshop) die Arbeit des Turle Hospitals unterstüzt.

Die durch den Hurrikan Wilma im Oktober 2005 entstandenen Schäden sind behoben, das Turtle Hospital ist wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Im Eintrittspreis ist eine 45-minütige Einführung sowie eine ca. 45-minütige Führung durch den Pflege- und Aufzuchtbereich enthalten. Eine vorherige Anmeldung ist jedoch zwingend erforderlich, Telefon hierfür: (305) 743 2552.

Eintritt: $15,00 Erwachsene, $7,50 Kinder (4-12 Jahre)

The Turtle Hospital
2396 Overseas Highway, Mile Marker 48,5 
Marathon, Florida

Geführte Touren täglich um 10.00 Uhr, 13.00 Uhr und 16.00 Uhr.

http://www.turtlehospital.org/


Die hier genannten Informationen waren zum Zeitpunkt der Überprüfung aktuell. Sollten sie einen Besuch planen, empfehlen wir ihnen, sich auf alle Fälle auf der jeweiligen Homepage über aktuelle Preise usw. zu informieren.
 

Gelesen 21844 mal Letzte Änderung am Montag, 30 November 2009 20:33
Veröffentlicht in Florida
Thomas

Seitdem ich 1992 zum ersten Mal in den USA war, bin ich von diesem Land begeistert und bereise es regelmässig.

Besonders angetan hat es mir der Südwesten, in New Mexico fühle ich mich besonders wohl. Zum Abschalten zieht es mich meistens nach Florida, dort ist die Gegend um Naples und Sarasota mein absoluter Favorit.