Sonntag, 04 Mai 2008 00:00

Deutsche Kirche im Herzen Baltimores

geschrieben von

Die Zion Church im Bundesstaat Maryland hat einen Pfarrer aus Deutschland und eine Bibliothek, deren Bände bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen

Umgeben von Hochhäusern und gegenüber des imposanten Rathauses von Baltimore liegt die historische, lutherische Zion Church, deren Geschichte mehr als 250 Jahre zurückreicht. Ein deutscher Einwanderer gründete die Kirche im Zentrum der größten Metropole von Maryland. Heute ist die Zion Church ein Treffpunkt für alle, die sich für den Erhalt der deutschen Kultur engagieren. So bietet die Gemeinde jeden Sonntag den einzigen deutschsprachigen Gottesdienst in Baltimore und unterhält die älteste, deutsche Sprachschule des US-Bundesstaats. Der deutsche Pfarrer Holger Roggelin, der seit sieben Jahren in Baltimore lebt, freut sich auf Besucher aus seiner Heimat und führt gerne durch die eindrucksvollen Räume seiner Backsteinkirche.

Veröffentlicht in Maryland
Mittwoch, 09 April 2008 00:58

Kulturwanderung durch Baltimore

geschrieben von

„Heritage Walk“ führt zu historischen Sehenswürdigkeiten der US-Metropole

Entlang einer rund fünf Kilometer langen Strecke präsentiert der „Heritage Walk“ die kulturellen Highlights der Metropole Baltimore im amerikanischen Bundesstaat Maryland. Damit die Besucher den Kulturweg problemlos finden, wurde dieser mit mehrsprachigen Hinweisschildern markiert. Die Wanderung führt zu 20 historischen Sehenswürdigkeiten, die vier ereignisreiche Jahrhunderte amerikanischer Geschichte einschließen.

Veröffentlicht in Maryland
Mittwoch, 26 März 2008 22:26

Maryland: Wochenende mit Tölpeln, Königstyrannen & Co.

geschrieben von

Das  „Birding Weekend“ in Delmarva im US-Bundesstaat Maryland ist ein Paradies für Vogelkundler – 37 Beobachtungstouren vom 23. – 27. April 2008

Vogelbeobachtung hat in Maryland Tradition. In der Gegend um die malerische Chesapeake Bay sind zahlreiche Wasservögel zuhause, die Wälder gehören nachtaktiven Gefiederten wie Eulen und Rallen. Auch Amerikas Wappentier, der Weißkopfadler, fühlt sich in Maryland besonders wohl. Hinzu kommen die vielen Zugvögel, die Jahr für Jahr in dem lieblichen Ostküstenstaat Station machen. So ist denn auch das letzte Drittel des April ein idealer Zeitpunkt für Vogel-Gucker, die möglichst viele Spezies beobachten möchten. Zu den begehrten Objekten zählen unter anderem Watvögel, Fischadler, Weißkopfadler, Streifenkauze, Königstyrannen, Fliegenschnäpper, Kormorane, Seetaucher, Regenpfeifer, Trauerenten, Tölpel, verschiedene Reiher, Falken, Eulenarten und Rallen.

Veröffentlicht in Maryland
Mittwoch, 22 August 2007 02:56

Maryland: Dampf- und Geiz-Tage im Eisenbahnmuseum von Baltimore

geschrieben von

Das Baltimore & Ohio Railroad Museum in Baltimore gehört zu dem bekanntesten Eisenbahnmuseen der Welt. Zahlreiche Veranstaltungen machen den historischen Ort getreu seiner Maxime „Exhibits that make learning FUN!“ zu einem gerne besuchten Ausflugsziel. Zu den Höhepunkten der Ausstellungen mit vergnüglich dargebotenen Informationen im Herbst 2007 gehören die „Steam Days“ am 6. und 7. Oktober mit Vorführungen rund um die Dampfloks mit Ikonen wie „William Mason“, „Tom Thumb“ und „Lafayette“ sowie der „Thrifty Tuesday“ an jedem ersten Dienstag des Monats mit Eintritt zum halben Preis inklusive des Roundhouse aus dem Jahre 1884, wo die Gäste in Lokomotiven klettern dürfen und an kostenlosen Eisenbahnfahrten teilnehmen können. Die Geiz-Dienstage gehen bis Dezember.

Veröffentlicht in Maryland, Kultur & Geschichte

B.B. King, Etta Jones, Al Green und Earth Wind & Fire treten im August zu spektakulären Konzerten in der Metropole des US-Bundesstaates Maryland auf.

Zu einem Blues-, Jazz- und Pop-Festival mit einzigartigen, weltberühmten Künstlern kommt es zwischen dem 9. und 11. August 2007 vor der spektakulären Kulisse von Baltimores Inner Harbour: Das „1. Paetec Jazz Festival Baltimore“ (www.paetecjazz.com) bringt Ikonen wie B.B. King, Etta Jones, Al Green sowie die Band Earth, Wind & Fire erstmals zusammen, die seit Jahrzehnten die Stilrichtungen von Rhythm & Blues, Pop und Jazz prägen.

Veröffentlicht in Maryland
Sonntag, 29 April 2007 18:50

Unterwegs in Maryland

geschrieben von

Neue Reisetipps für Annapolis und die Chesapeake Bay

Tourismusbüro des US-Staats Maryland stellt dreitägige Touren für Individualisten vor - Schwerpunkte: Kolonialzeit, Landschaften, Bucht, Essen & Trinken

Das Maryland Office of Tourism steht Besuchern des reizvollen Ostküstenstaats mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, einige der schönsten Ecken der USA zu erleben.  Die neuen dreitägigen Touren „Stroll Charming Annapolis“,  „The Upper Bay“ und „Along the Shore“ garantieren echtes Amerika-Gefühl auf den Spuren der Siedler und Entdecker.

„Stroll Charming Annapolis“

Wenn eine Stadt das Attribut „charmant“ verdient hat, ist es Annapolis. Die zauberhafte Hauptstadt von Maryland pflegt und hegt ihre wunderschönen Gebäude aus der Kolonialzeit, die prächtigen Viktorianischen Häuser, das historische Viertel am Hafen an der Chesapeake Bay. Zu den Höhepunkten der dreitägigen Tour gehören ein geführter Stadtrundgang mit einem Fremdenführer in der Kleidung der Kolonialzeit, ein Besuch bei der US-Marineakademie und dem angeschlossenen Museum mit seinen Geschichten und Legenden über berühmte Seefahrer und Schiffe. Ebenfalls sehenswert: Die Bancroft Hall, eines der größten Internate der Welt mit Platz für 4.000 Studenten und Historic London Town House and Garden, heute das Hauptquartier archäologischer Ausgrabungen.

Veröffentlicht in Maryland
Sonntag, 15 April 2007 21:19

Neues aus Maryland

geschrieben von

Bellende Piraten in Annapolis: Wow!

Ein farbenfrohes Spektakel, in dem kostümierte Hunde die Hauptrolle spielen, steigt am 5. Mai um 11 Uhr am City Dock von Annapolis im US-Bundesstaat Maryland. Frauchen und Herrchen verwandeln ihre Vierbeiner in fantasievoll gekleidete Piraten und nehmen Teil an der „Pirate Pet Parade“ – aus Spaß und in der Hoffnung, dass ausgerechnet ihr hündischer Korsar einen der begehrten Preise gewinnt. Damit es friedlich zugeht, müssen die bellenden Piraten an die Leine.

Veröffentlicht in Maryland