Fishers Peak - Neuer State Park in Colorado Drucken
Aktuelles - Colorado

Fishers Peak State Park
Fishers Peak State Park
Colorado hat einen neuen State Park – den 42. im Bundesstaat

Im Gegensatz zu den Nationalparks wird den State Parks in den USA hierzulande vergleichsweise wenig Bedeutung beigemessen. Dabei sind sie meistens viel einsamer, verfügen nicht selten über gute, aber günstige Campingplätze und auch der Eintritt bewegt sich meistens nur um die 5 USD pro Auto.

Die State Parks in Colorado bieten dazu viel Erholung in spektakulärer Natur. Mit der jüngsten Eröffnung des Fishers Peak gibt es in Colorado nun mittlerweile 42 State Parks.

Ein 2.936 m hoher Tafelberg

Fishers Peak liegt im äußersten Süden von Colorado, nahe der Grenze zu New Mexico, wo es eine Reihe von hohen, flachen Mesas gibt, die sich von Nordwesten wie ein Arm der Gebirgskette Sangre de Cristo nach Südosten erstrecken. Fishers Peak ist mit knapp 3.000 m der höchste Tafelberg der Region und höher als jeder andere Punkt in den USA östlich seines Längengrads.

Wie eine steile Burg erhebt er sich seit Millionen von Jahren weit über dem Tal empor und ist seit Jahrhunderten eines der bekanntesten Wahrzeichen im Süden Colorados.

Geschichte

Der Name des Gipfels geht auf Major Waldemar Fischer zurück, der auf dem wichtigen Handelsweg Santa Fe Trail unterwegs war und den Raton Pass überqueren wollte, sich aber wohl verlaufen hatte und auf die höchste Erhebung kletterte, um sich zu orientieren.

Bis dahin Raton Peak genannt, tauchte der Gipfel des Tafelbergs ab 1860 in Karten immer häufiger als Fischer’s Peak auf, zu dem letztendlich Fishers Peak wurde. Der Raton Pass ist heute immer noch ein wichtiger Pass auf dem Weg von Colorado nach New Mexico. Wer die Interstate 25 von Denver nach Santa Fe nimmt, überquert ihn auf einer Höhe von knapp 2.400 m.

Fishers Peak State Park
Fishers Peak State Park
Fishers Peak erkunden

Für Besucher gibt es in dem 78 km2 großen State Park bereits einige Wanderwege und einen Picknickplatz. Die Erschließung weiterer Teile ist in der Planung, u.a. soll auch ein Trail auf den Gipfel von Fishers Peak angelegt werden. Bis es soweit ist, kann man die grandiosen Aussichten zwar noch nicht von, aber auf den Gipfel genießen.

Der First Look Trail, ein 400 m langer Pfad, der sich durch den Wald erstreckt, bietet einige spektakuläre Ausblicke auf den erstaunlich grünen und 2.936 m hohen Gipfel von Fishers Peak. Zudem gibt es einen mit dem Auto zugänglichen Picknickplatz und einen kleinen Rundweg mit Infotafeln.

Wer sich beim Picknick gestärkt hat, kann den steilen Challenge Trail erkunden. Über einen 2,5 km langen ehemaligen Ranchweg geht es auf einer teils 30%igen Steigung stetig nach oben. Einmal angekommen, wird man mit einer phantastischen Aussicht auf die Ebene und den nahegelegenen Fishers Peak belohnt – und hat zugleich einen Vorgeschmack darauf bekommen, was einen in Zukunft erwartet, wenn man den Gipfel von Fishers Peak erklimmen möchte, wenn der Weg auf den steil aufragenden Tafelberg einmal angelegt ist.

Weitere Informationen

In einem Video bekommt man einen schönen Überblick über den Park: Eine allgemeine Infobroschüre zu den Colorado State Parks gibt es hier (jedoch noch ohne den neuen Fishers Peak): Eine Auflistung aller Parks (inklusive des neuen Fishers Peak) gibt es hier.

Geöffnet ist der Park täglich von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Wer den Park besuchen möchte, kann in Trinidad ca. 30 min nördlich von Fishers Peak übernachten, einer kleinen 1862 gegründeten Westernstadt.

Infomaterial: Interessiert? Kostenlose Broschüren und Kartenmaterial zu Colorado können angefordert werden unter: Tel.: +49-221-47671213, Email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder www.colorado.com/deutsch/home

Viele Tipps und Infos finden sich auch in unserem Forum.

Fotos: © Mike Delli Venerii, Wayne D. Lewis

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 31. Januar 2021 um 01:57 Uhr