Per Paddel ins Paradies - Kajakreisen durch die Florida Keys Drucken
Aktuelles - Florida

Image
Image
Lautlos und per Paddelschlag können Urlauber die Natur auf geführten Kajakreisen durch die Florida Keys & Key West erleben. Die längste der Reisen umfasst 160 Kilometer. Sie führt von Key Largo, im Norden der Florida Keys, bis nach Key West, am südlichsten Zipfel der Inselkette. "Paddle to Paradise" heißt die zehntägige Tour für Sportliche und Geübte, bei der die Teilnehmer täglich bis zu 27 Kilometer auf wild-romantischen Wasserwegen zurücklegen. Die Übernachtungen im Zelt und Lagerfeuerromantik auf dem Campingplatz sind inbegriffen.

Für weniger ausdauernde Sportler, Einsteiger und Familien bietet sich eine zweitägige Kajakexkursion mit nur einer Übernachtung an. Besonders beliebt ist die sogenannte "Seven Mile Bridge Crossing Expedition", bei der die Teilnehmer die Gelegenheit bekommen, die größte Segmentbrücke der Welt und eines der berühmtesten Wahrzeichen der Florida Keys vom Wasser aus zu bestaunen und unter ihr hindurch zu gleiten.

Organisiert werden die Touren von den Kajakführern Bill und Mary Burnham. Die Kosten liegen bei 295 US-Dollar pro Person für eine Zwei-Tages-Tour und bei 1.500 US-Dollar pro Person für die "Paddle to Paradies"- Exkursion. Boote, Zelte, Campingzubehör, Transfers, Mahlzeiten auf dem Campingplatz sowie Begleitung durch den Führer sind im Preis enthalten. Die nächste "Paddle to Paradise"-Tour findet vom 22. bis 31. März 2011 statt. Für eine "Seven Mile Bridge Crossing Expedition" können sich Interessierte an Wochenenden von Januar bis März anmelden.

Weitere Informationen zu den Touren unter www.BurnhamGuides.com. Informationen zu Florida Keys & Key West unter www.fla-keys.de, www.facebook.com/floridakeysandkeywest, www.twitter.com/thefloridakeys

Foto © Florida News Bureau

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 03. Januar 2011 um 13:14 Uhr