Diese Seite drucken
Donnerstag, 14 Juni 2007 21:33

Chicago erinnert mit intensivem Programm an deutschstämmigen Architekten

geschrieben von
Ganztägige Tour zu den Bauwerken von Mies van der Rohe

Die weltbekannte Chicago Architecture Foundation (CAF) erinnert in diesem Jahr (ab sofort bis Oktober 2007) in besonderer Weise an das Schaffen des deutschstämmigen Architekten Mies van der Rohe: Jeweils sonntags und donnerstags bietet die CAF ganztägige, fachkundig geführte Touren zu den wichtigsten Bauwerken van der Rohes in Chicago und Umgebung an. Die Besichtigungen per Deluxe-Bus führen zum Farnsworth House nahe dem Städtchen Plano, das als Meisterstück moderner Baustile gilt und als besondere „Landmark“ unter dem Denkmalschutz des US-Bundesstaates Illinois steht. Das kubistische, verglaste Privathaus am Fox River hat van der Rohe nach dem Wunsch einer Bauherrin geplant, die die herrliche Natur des Mittleren Westens intensiv in das Gebäude mit einbeziehen wollte.

Zurück in der Stadt Chicago wird neben architektonisch wegweisenden Hochhäusern das Illinois Institute of Technology (IIT) besucht, dessen revolutionärer Campus einst von Mies van der Rohe entworfen wurde. Mies, der 1938 nach Chicago ausgewandert war, prägte als Leiter der Architektenschule des IIT-Vorgängers, des Armour Institutes, das Stadtbild Chicagos entscheidend mit, hat eine ganze Generation junger Architekten mit seiner Sichtweise der Dinge („Weniger ist mehr“) vertraut gemacht. Auf dem großen IIT-Campus finden sich übrigens zwei weitere Gebäude, die als Meilensteine in der Architektur Chicagos gelten: Das State Street Village, entworfen vom in Nürnberg geborenen Baumeister Helmut Jahn und das McCormick-Tribune Campus Center von Rem Koolhaas.

Mehrere Architektur-Bootstouren am Tag

Die gemeinnützige CAF-Stiftung bietet Besuchern die wohl interessantesten Touren zu Chicagos Bauwerken an. So per Boot auf dem Chicago River, das in anderthalb  Stunden  über 50 berühmte Gebäude der Stadt ansteuert, die wiederum von Dozenten der CAF beschrieben werden. Die CAF-Schiffstouren legen bis November mehrfach täglich am Wacker Drive im Zentrum Chicagos ab. Die CAF organisiert auch geführte Rundgänge durch die Stadt, die unter bestimmten Leitthemen stehen. Näheres unter www.architecture.org.

Weitere Informationen zu Chicago gibt es beim Fremdenverkehrsbüro Chicago & Illinois, Frankfurt am Main, Telefon 069 – 255 38 280, Fax 255 38 100, www.gochicago.de

Gelesen 10352 mal
Veröffentlicht in Illinois / Chicago