Aktuelles

Dienstag, 23 Juli 2019 05:47

Die bemalten Kühe sind zurück in Chicago

geschrieben von

The Magnificent Mile: die Kühe sind zurückBesucher der Einkaufsstraße Magnificent Mile in Chicago treffen in diesem Monat auf eine ganz besondere Herde von Kühen. In dem kleinen Jane Byrne Park neben dem historischen Water Tower stehen, sitzen und liegen mehr als zwei Dutzend von Künstlern kreativ bemalte Kunststoffkühe in Lebensgröße. Die Aktion ist eine Initiative der Magnificent Mile Association und erinnert an das legendäre Kunstprojekt „Cows on Parade“ vor genau 20 Jahren, als 300 solcher Kühe Chicagos Innenstadt bevölkerten und die Herzen von Einwohnern und Besuchern im Sturm eroberten. Bis heute lassen sich Miniaturen der Kühe von damals in den Souvenirshops erwerben. Für „Cows Come Home“ kehren nun mehr als 25 der Original-Kühe für wenige Wochen im Juli 2019 in die Öffentlichkeit zurück. Bunt, schrill und witzig sind sie binnen kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Fotospots der Stadt geworden. 

Weitere Informationen zu Illinois erteilt das Fremdenverkehrsbüro Illinois in München unter Telefon +49 (0)89 6890638-51 und gibt es außerdem online auf www.enjoyillinois.de.

Veröffentlicht in Illinois / Chicago
Montag, 22 Juli 2019 07:37

Mittlerer Westen: Neues Rock River Visitor Center

geschrieben von

Rock River Trail Visitor CenterNeues Rock River Visitor Center: Die Natur des Mittleren Westens von Rockford aus entdecken

Die Stadt in Illinois ist idealer Ausgangspunkt für Touren entlang des Rock River Trail zu Wasser, zu Lande und in der Luft.

Hunderte Kilometer führt der Rock River durch den Mittleren Westen, bevor er in den Mississippi mündet. Genau in der Mitte, wenige Kilometer von der Stadt Rockford in Illinois entfernt, finden Naturliebhaber und Outdoor-Enthusiasten mit dem Besucherzentrum des Rock River Trail neuerdings eine wichtige Anlaufstation. Beheimatet ist es im 2017 geschaffenen Zentrum „Nature at the Confluence“ am Zusammenfluss von Rock River und Turtle Creek, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Mensch und Natur einander näher zu bringen.

Veröffentlicht in Illinois / Chicago
Freitag, 19 Juli 2019 11:29

Die größte Rooftop Bar der Welt befindet sich in Chicago

geschrieben von

Offshore - der Außenbereich (Projektfoto)Kaum eröffnet, kann das Offshore mit einem ganz besonderen Rekord glänzen: Die neue Bar auf dem Dach des Navy Pier in Chicago ist die größte Rooftop Bar der Welt. Das hat jetzt das Guinness Buch der Rekorde offiziell bestätigt. Auf einer Fläche von mehr als 4.800 Quadratmetern – fast so groß wie ein Spielfeld im American Football – finden rund 1.000 Gäste bequem Platz. Allein der Außenbereich mit seinen sieben Feuerstellen misst über 1.800 Quadratmeter. Wer das Offshore besucht, genießt neben der spektakulären Aussicht auf die Skyline Chicagos und den Lake Michigan vor allem coole Drinks und kreative Cocktails. Aus der Küche kommen erlesene Speisen. Chefkoch Michael Shrader hat schon in Paris und einigen renommierten Restaurants Chicagos sein Können unter Beweis gestellt und serviert in der neuen Rooftop Bar moderne amerikanische Gerichte. Das Offshore ist montags bis freitags ab 16 Uhr geöffnet, an Wochenenden ab 11 Uhr.

Veröffentlicht in Illinois / Chicago
Freitag, 12 Juli 2019 07:42

Deutsche Spuren in Illinois

geschrieben von

Das Berghoff Restaurant in ChicagoBis ins 20. Jahrhundert kamen viele Einwanderer aus Deutschland nach Illinois im Mittleren Westen der USA. Wie sehr sie dort das gesellschaftliche, geistige und kulturelle Leben prägten, erleben Reisende auf einer Entdeckungstour von Chicago bis in den tiefen Süden des Bundesstaates: So gibt es in Chicago ein deutsches Viertel, deutsche Geschäfte, Restaurants und Straßennamen wie die Goethe oder Schiller Street. Im Süden laden viele kleine Ortschaften zur Spurensuche ein – Sie tragen Namen wie „New Berlin“, „New Hanover“, „Augsburg“, „Darmstadt“ oder „Paderborn“.

Veröffentlicht in Illinois / Chicago
Freitag, 28 Juni 2019 16:04

Kultige Neonreklame an der Route 66 leuchtet wieder

geschrieben von
Litchfield, Ariston Cafe - Einweihung  der erneuerten Neon-SchilderUpdate aus Illinois

Das Ariston Cafe in Litchfield, Illinois an der legendären Route 66 ist nicht nur für seine Speisen und Snacks bekannt. Wegen seiner großen Leuchtreklame gehört es zu den populärsten Fotostopps entlang der 3.940 Kilometer langen Strecke zwischen Chicago und Santa Monica - und das schon seit vielen Jahren. Denn das an seinem heutigen Standort 1935 eröffnete Ariston Cafe ist das älteste Restaurant an Amerikas "Mother Road", das heute noch geöffnet ist. Da die 80 Jahre alten Neonschilder aufwendig restauriert wurden, blieb es zuletzt für viele Wochen nachts an der Hausfassade dunkel. Seit kurzem erstrahlt die Neonreklame wieder in neuem Glanz.
Das Cafe wurde 2006 in das National Register of Historic Places der USA aufgenommen und hat damit den Status eines Kulturdenkmals erhalten. Wer nicht nur fotografieren, sondern sich auch stärken möchte, findet in dem im Art-Déco-Stil gehaltenen Speisesaal eine breite Auswahl an amerikanischen, italienischen und griechischen Gerichten. Besonders populär sind die gerösteten Ravioli und der hausgemachte, rote Sandkuchen. 
Veröffentlicht in Illinois / Chicago
Dienstag, 11 Juni 2019 13:22

Chicago treibt es bunt

geschrieben von

Chicago Pride Festival50. Chicago Pride Parade und viele weitere LGBTQ-Partys

Sommerzeit ist in Illinois‘ größter Stadt Chicago Partyzeit. Das trifft auch auf die vielfältige LGBTQ-Szene zu, deren Feiern am letzten Junisonntag mit der Chicago Pride Parade ihren feierlichen Höhepunkt finden – dieses Jahr bereits zum 50. Mal. Doch auch abseits der großen Partys sind die quirligen Stadtviertel Boystown, Andersonville, Uptown und Edgewater in der Metropole am Michigansee Garanten für Abwechslung und beste Unterhaltung.

Veröffentlicht in Illinois / Chicago
Donnerstag, 11 April 2019 12:10

Kulinarische Entdeckungsreise in Illinois

geschrieben von

Tomato Pizza in Lou Malnati's PizzeriaEine Reise durch Illinois im Herzen der USA bietet viel Überraschendes, auch aus kulinarischer Sicht. Fantasievolle Varianten typisch amerikanischer Speisen und besondere Spezialitäten machen den Geschmack des Präriestaates aus und wurden im Laufe der Jahre nicht unwesentlich von den zahlreichen Einwanderern beeinflusst, die ihre Küchentraditionen mit den Zutaten aus dem Mittleren Westen zu neuen Geschmackserlebnissen zusammenführten.

Chicago Deep Dish: Pizza verkehrt herum

Die Deep Dish Pizza ist die Chicago-Variante der klassischen Pizza. Sie geht auf den Einfluss neapolitanischer Immigranten zurück und wurde erstmals 1943 in der Pizzeria Uno serviert. Bei dieser Spezialität bildet der Boden eine Schale mit hohem Rand, die dann mit Käse, Gemüse, Wurst und zum Abschluss mit Tomatensoße gefüllt wird. Diese umgekehrte Reihenfolge verhindert, dass der Käse während der einstündigen Backzeit verbrennt. Häufig wird zudem der dicke Rand extra mit Käse gefüllt.

Veröffentlicht in Illinois / Chicago
Montag, 01 April 2019 07:57

Verzaubert und fasziniert: Galena überrascht

geschrieben von

Galena DowntownEin ehemaliges Bergarbeiterstädtchen, drei Autostunden von Chicago entfernt, entpuppt sich als eines der charmantesten Reiseziele der USA. Der ortsansässige Zauberkünstler, das älteste Postamt des Landes und ein romantischer Garten bilden die Sahnehäubchen.

Gäbe es die Maßeinheit „Charme pro Einwohner“, das kleine Örtchen Galena im äußersten Nordwesten des US-Bundesstaates Illinois und rund drei Autostunden von Chicago entfernt würde wohl einen der vordersten Plätze belegen. Nur etwa 3.400 Einwohner zählt der ehemalige Bergarbeiterort nahe des Mississippi, der mit seinen romantischen Straßen und Gassen rund um die authentische Main Street das Flair längst vergangener Zeiten aufleben lässt. Mehr als 85 Prozent der Gebäude hier sind offiziell als historische Stätte der USA aufgelistet und einer der Gründe für das latente Gefühl, Abraham Lincoln oder Ulysses S. Grant könnten jederzeit um die Ecke biegen. Schließlich ist das DeSoto House Hotel, das dem Bürgerkriegsgeneral und späteren US-Präsidenten Grant im Wahlkampf 1868 als Zentrale diente, bis heute geöffnet und damit das älteste noch in Betrieb befindliche Hotel im Bundesstaat Illinois. Die Einwohner, Einzelhändler und Künstler der Stadt sorgen parallel dafür, dass sich der Erlebnisfaktor mit einem Spaziergang durch die Straßen Galenas keineswegs erschöpft.

Veröffentlicht in Illinois / Chicago
Montag, 01 April 2019 07:49

Wanderungen durch die Naturlandschaft von Illinois

geschrieben von

Idyllische Natur

Naturschutzgebiet in der Nähe von Godfrey präsentiert die Vielfalt der Prärie – Heimat von mehr als 370 Pflanzen- und rund 150 Vogelarten – Stimmungsvolle Vollmondwanderungen

Naturliebhaber können in Illinois prachtvolle State Parks, dichte Wälder, kilometerlange Rad- und Wanderwege sowie imposante Flussläufe entdecken. Ein besonderes Kleinod ist das 119 Hektar große John M. Olin Nature Preserve. Dieses Naturschutzgebiet befindet sich nahe der Orte Godfrey und Alton – und damit inmitten des „Great Rivers Country“, wo der Missouri und der Illinois River in den mächtigen Mississippi münden. Durch seine Lage oberhalb der Steilklippen, die an dieser Stelle das Flussufer säumen, bietet das Areal einen fantastischen Ausblick auf diesen Abschnitt des „Ol‘ Man River“ und die Great River Road Illinois.

Daneben prägen Schluchten, Felsvorsprünge, kleine Bäche, ein Wasserfall und ein Hochlandwald das John M. Olin Nature Preserve. Mehr als 370 Pflanzen- und rund 150 Vogelarten leben in dem privat geführten Naturschutzgebiet. Viele davon sind klassische Präriebewohner, die in weiten Teilen des Mittleren Westens zu finden waren, bevor die Landwirtschaft große Flächen für sich beanspruchte. Besucher treffen bei einem Spaziergang unter anderem auf verschiedene Präriegräser sowie alte Baumbestände. Auch das amerikanische Wappentier, der Weißkopfseeadler, ist hier zuhause. Insbesondere während der Wintermonate lassen sich viele dieser majestätischen Vögel beim Brüten und bei der Jagd beobachten.

Veröffentlicht in Illinois / Chicago
Mittwoch, 27 März 2019 15:21

Bierverkostung vom Feinsten

geschrieben von

Bierprobe in Rockford

Rockford präsentiert 125 verschiedene Sorten Craft Beer

Bier-Festival GR8-1-5 am 18. Mai 2019 gibt schmackhaften Einblick in Braukunst


Kleine, unabhängige Brauereien sind in Rockford schon lange etabliert. Am Samstag, dem 18. Mai 2019 findet in der drittgrößten Stadt Illinois‘ nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr bereits zum zweiten Mal das GR8-1-5 Beer Festival statt, bei dem sich alles rund um die kreativen Brauerzeugnisse dreht. Ab 14 Uhr versammeln sich Bierliebhaber im BMO Harris Bank Center in der rund anderthalb Stunden von Chicago entfernten Stadt, um ihre Geschmacksknospen mit dem einzigartigen Geschmack von Craft Beer so richtig zu verwöhnen. Auf dem Festival warten mehr als 125 verschiedene Biersorten von über zwei Dutzend Brauereien darauf, verkostet zu werden. Viele vertretene Brauereien kommen aus der Region, wie das Prairie Street Brewhouse aus Rockford, aber es reisen auch Brauer aus dem ganzen Land an, um ihre Kreationen anzubieten.

Veröffentlicht in Illinois / Chicago, Aktivitäten
Seite 1 von 5