ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Inhaltsverzeichnis Aktuelles USA gesamt

Suche nach Schlagwort : usa, kanada, fluege, günstig, flug, sondertarif


Trendreport Backpacking: Auf Rucksack-Tour durchs Land der unbegrenzten Möglichkeiten
Geschrieben von Thomas   
Freitag, 26. Februar 2016
Ein Trip durch die USA ist mit einem Leihauto am einfachsten zu bewerkstelligen, denn das öffentliche Verkehrsnetz entspricht nicht dem europäischen Standard.
Trendreport Backpacking: Auf Rucksack-Tour durchs Land der unbegrenzten Möglichkeiten
Mit Backpacking wird eine ganz spezielle Reiseform bezeichnet, die sich dadurch charaktierisiert, mit in der Regel einem Gepäckstück on Tour zu sein. Diese Tour ist zeitaufwendiger konzipiert als bei Touristen und ist oft durch ein vorgegebenes Budget begrenzt. Ein Backpacker kennt seine Reiseroute nicht, denn er gestaltet sie flexibel. Ein Backpacker bleibt, wenn es ihm gefällt und er Bekanntschaften gemacht hat oder einen temporären Job annimmt, um das Reisebudget wieder einmal aufzustocken. Kurzum: Ein Backpacker könnte heute hier und morgen dort sein. Die maximale Reisezeit im Visa Waiver Program liegt bei 90 Tagen. Welche Tipps darüber hinaus Backpacker in den USA berücksichtigen sollten, soll Thema dieses kurzen Ratgebers sein.

Als Backpacker durch die USA

Zieht es Backpacker eigentlich nach Nordamerika? Ja, weiß Constanze Biesalski, die das Thema im Rahmen ihrer Magisterarbeit einmal ganz genau unter die Lupe genommen hat. Ihre Recherchen zeigen: Backpacker reisen durch Nordamerika, Australien, Neuseeland und Westeuropa. Meist sind Backpacker zwischen 18 und 33 alt. Sie reisen oft alleine und gestalten ihre Reiseroute je nachdem, was sie vor Ort erleben. Grundsätzlich jedoch sollten USA-Backpacker diese Reisetipps vor Ort berücksichtigen:
  • Auch wenn es romantisch und verlockend klingt, eine Reisetasche zu packen und einfach in ein Flugzeug zu steigen, braucht es für den Backpacker-Aufenthalt ein wenig mehr. Gerade bei Flügen in die USA gelten strenge Sicherheitsbestimmungen und auch die Einreise muss im Vorfeld durch die Beantragung der ESTA-Regstrierung legitimiert werden. All das, was vor der Einreise in die USA erledigt werden muss, ist hier zusammengefasst.
  • Streng genommen reist ein Backpacker mit einem Reisestück. Das heißt aber auch: Es muss das richtige Gepäckstück her, das Platz für alle wichtigen Reiseutensilien bietet. Im Koffer-Online-Shop findet sich unter der Rubrik Reisegepäck sicherlich das passende Gepäckstück. Nicht vergessen: Neben dem Hauptgepäckstück ist auch Handgepäck erlaubt.
  • Das öffentliche Verkehrssystem in den USA ist nicht mit dem europäischer Städte zu vergleichen. Wer mit dem Bus reist, sollte in jedem Fall Zeit einplanen, denn ein schnelles Fortkommen von A nach B ist so nicht möglich. Sinnvoller ist es, sich stattdessen ein Auto zu mieten, das einen auf der Tour von A nach B bringt.
  • Backpacker raten, keinesfalls nur die Routen zu fahren, die in jedem Reiseführer angegeben sind oder die auf Beliebtheitsskalen ganz oben rangieren, denn das käme doch einem klassischen Urlaub oder einer Spontanreise in die USA gleich. Vielmehr gehe es beim Backpacking auch darum, das Land und die Leute zu erleben - von einer ganz privaten Seite. Tipp: Einheimische sind hier die besten Reiseführer.
New York City ist ein beliebtes Reiseziel in den USA. Doch manchmal haben auch verborgene Ecken einen ganz besonderen Charme.
Auch das Bild der Golden Gate Bridge im Nebel ist in jedem Urlaubsalbum zu finden. Mehr erfahren Backpacker jedoch von den Einwohnern San Franciscos.

Abbildung 1: pixabay.com © ErikaWittlieb (CC0 Public Domain)

Abbildung 2: pixabay.com © mpewny (CC0 Public Domain)

Abbildung 3: pixabay.com © Unsplash (CC0 Public Domain)