Menu Content/Inhalt

Vorbestraft - was tun?
Drucken 
PDF 
Geschrieben von Daniela
Samstag, 7. März 2009


Wer Bürger eines Staates ist, das am Visa Waiver Program teilnimmt und vorbestraft ist, sollte folgendes beachten:

Man kann zwar unwahr ein "Nein" bei ESTA ankreuzen und tatsächlich eine Freigabe erhalten, sollte sich jedoch an der Immigration oder während des Aufenthaltes herausstellen, dass man diesbezüglich gelogen hat, drohen äußerst schlimme Konsequenzen. Man wird des Landes verwiesen und kann unter Umständen dauerhaft die Einreise verweigert bekommen.

Aus diesem Grunde bitte IMMER bei der Wahrheit bleiben und direkt beim Konsulat ein Visum beantragen. 

Im Einwanderungs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (Immigration and Nationality Act) sind jedoch Ausnahmen erläutert. So kann die Einreise trotzdem bewilligt werden, wenn nur eine Straftat verübt wurde und:
  • wenn man zum Zeitpunkt der Straftat unter 18 war und sie mindestens 5 Jahre vor der Anfrage der Einreisegenehmigung statt fand
  • oder wenn die Höchststrafe für das Verbrechen nicht mehr als 1 Jahr Freiheitsstrafe beträgt und der Täter zu nicht mehr als 6 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt wurde, unabhängig davon, wie lange er tatsächlich im Gefängnis war.
Personen, die 2 oder mehr Vorstrafen haben und Personen, die Straftaten begangen haben, die anstößig und moralisch verwerflich sind, grundsätzlich gegen gute Sitten verstoßen und/oder aus niederen Beweggründen verübt wurden, werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kein Visum für die USA erhalten.

In Deutschland gilt eine Person dann als vorbestraft, wenn gegen sie eine Strafe in einem entsprechenden Prozess ausgesprochen oder ein Strafbefehl verhängt wurde. Diese Maßnahme muss rechtskräftig sein. Ebenso als Vorstrafe gilt eine Verurteilung auf Bewährung.
Nicht als Vorstrafe gelten Ordnungswidrigkeiten, wenn ein Strafverfahren gegen Buße eingestellt wird oder nach dem Zivilrecht eine Entschädigung erfolgt.
 
Kanadas Einwanderungsgesetz sieht vor, dass Personen, die Straftaten begangen und/oder eine kriminelle Vergangenheit haben, die Einreise verweigert wird. Wer trotzdem nach Kanada reisen möchte, wird gebeten, sich an die Visa- und Einwanderungsabteilung der zuständigen kanadischen Botschaft zu wenden.

Das Einwanderungs- und Staatsangehörigkeitsgesetz der USA findet man auf der Seite des USCIS unter Laws & Regulations.


Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst   dankbar.


Letzte Aktualisierung Dienstag, 27. Januar 2015
Tags
84,21% von 57 Benutzern fanden diese FAQ hilfreich,  Ich finde diese FAQ  hilfreich hilfreich  nicht hilfreich nicht hilfreich
< Zurück   Weiter >