Menu Content/Inhalt

Startseite arrow Häufige Fragen arrow Ein- und Ausreisearrow Immigration - wie verläuft die Einreiseprozedur?
Immigration - wie verläuft die Einreiseprozedur?
Drucken 
PDF 
Geschrieben von Daniela
Samstag, 7. März 2009


Unabhängig davon, wo das Ziel liegt und wie oft man in den USA umsteigen muss: Dort, wo man das erste Mal US-amerikanischen Boden betritt, muss man unweigerlich durch die Immigration.

Nach dem Verlassen des Flugzeugs heißt es anstellen. Abhängig von der Menge der gelandeten Transatlantikflüge und der Nicht-Amerikaner, die ankommen, können die Schlangen in der Schalterhalle recht lang werden. Für Umsteigeflüge ist daher eine Zeit von 2 Stunden als Richtmaß vorgegeben und sollte nicht unterschritten werden.

Am Schalter legt man seinen Pass und - solange es noch existiert - das grüne Formular vor. Ein Abschnitt davon wird in den Pass getackert/gelegt. Bei Einreisen im Rahmen des Visa Waiver Program ist es grundsätzlich sinnvoll, den Nachweis über das Rückflugticket mitzuführen - bei eTickets also immer einen Ausdruck dabeihaben. Zusätzlich muss man Fingerabdrücke abgeben. Seit Herbst 2008 werden bereits an vielen Flughäfen alle  Finger gescannt.
Anschließend wird noch das Gesicht fotografiert.

Nebenbei stellt der Officer Fragen, wie etwa: Was machen Sie beruflich, was wollen Sie in Amerika tun und wieviel Bargeld haben Sie bei sich? Vor diesen Fragen braucht man keine Angst zu haben. Wenn man sich nicht sicher ist, ob man den Officer richtig verstanden hat, einfach nachfragen. Die Beamten sind es gewohnt, mit Menschen zu sprechen, die der englischen Sprache nicht derart mächtig sind, wie sie selbst. Die Fragen können ganz unterschiedlich ausfallen oder auch ganz wegbleiben. Je nach Laune hält der Officer Smalltalk oder wickelt alles schnell ab.

Normalerweise sollte anschließend der begehrte Stempel in den Pass gedrückt werden.
Wem dieser vorerst verweigert wird, muss zum - leider meistens zeitraubenden - Second Screening. Hier können aber in der Regel aufgetretene Probleme geklärt werden und dem Amerikaurlaub steht nichts mehr im Weg. Keine Sorge: die Einreise wird schlussendlich niemandem verweigert, der nichts zu verbergen hat und sich ordentlich benimmt.

Muss man umsteigen, holt man nach der Immigration seine Koffer vom Band und befördert sie eigenhändig durch den Zoll, um sie auf dem direkt anschließenden Gepäckband für den Weiterflug wieder aufzugeben. Wer am Ziel ist, kann den Flughafen nach dem Zoll verlassen. Auffällige Gepäckstücke werden vom Zoll nach Bedarf näher kontrolliert oder nach bestimmten Gegenständen gefragt und diese nachkontrolliert. Wer Waren zu verzollen hat, muss sich natürlich durch den entsprechenden Ausgang begeben. Auch hier gilt: Wer sich ans Gesetz hält, hat nichts zu befürchten.

Weitere Informationen, Erfahrungswerte und Diskussionen zur Immigration gibt es in unserem Forum:

 
Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst   dankbar.


Letzte Aktualisierung Dienstag, 27. Januar 2015
Tags
82,61% von 69 Benutzern fanden diese FAQ hilfreich,  Ich finde diese FAQ  hilfreich hilfreich  nicht hilfreich nicht hilfreich
< Zurück   Weiter >