Menu Content/Inhalt

Startseite arrow Häufige Fragen arrow Unterwegs in der Naturarrow Gebühren, Eintrittskarten und Permits - was ist alles zu beachten?
Gebühren, Eintrittskarten und Permits - was ist alles zu beachten?
Drucken 
PDF 
Geschrieben von Daniela, aktualisiert von Birgit
Montag, 6. April 2009


Für den Besuch eines Nationalparks benötigt man keine besondere Erlaubnis. Man bezahlt am Eingang für sich oder sein Auto samt Insassen und kann in den Park. Wer mit mehreren Personen reist oder immer mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich einen Annual Pass America The Beautiful für $80 zulegen. Diesen kann man ebenfalls im Park kaufen. Hat man zuvor bereits Eintrittsgelder bezahlt, Quittungen vorlegen, diese Gelder werden beim Kauf des Passes angerechnet. Häufig rechnet sich der Pass bereits nach dem 3. Park. Er ist 12 Monate gültig und gestattet dem Fahrer und allen Passagieren in einem Personenfahrzeug den Zutritt. Vor allem im Südwesten, wo die höchste Parkdichte herrscht, ist der Pass uneingeschränkt zu empfehlen.

State Parks haben zum Teil Eintrittsgebühren, viele sind jedoch auch kostenfrei. Hier hilft, wenn vorhanden, das Visitor Center weiter, ansonsten informiert in der Regel ein Schild über die Gebühr, welches direkt an einer Sammelbox montiert ist.

Auch weitere Naturschutzgebiete sind zum Teil gebührenpflichtig. In der Regel erfährt man dies, sobald man sich in einem solchen Gebiet befindet. Schilder oder Kassenhäuschen oder auch Einlassstationen mit Rangern sorgen dann fast automatisch für alles weitere.

Innerhalb verschiedener Parks oder Schutzgebiete, vorrangig in Wilderness Areas, sind Permits nötig, wenn man in bestimmten Gegenden wandern oder campen möchte. Vor allem in zutrittsgeregelten Gebieten, wie etwa dem Gebiet, in dem "The Wave" liegt, darf man ausschließlich mit Permit hinein und dies ist auf eine bestimmte Personenanzahl pro Tag begrenzt.

Zuweilen muss man sich am Parkplatz vor einer Wanderung in eine Liste eintragen. Das dient dazu, zu kontrollieren, ob alle Besucher wohlbehalten von einer Besichtigung / Wanderung zurückgekehrt sind."

Welche Gebiete permitpflichtig sind, wie man sie erhält und was es kostet (für den Aufwand ist häufig eine geringe Teilnahmegebühr zu entrichten, die bei Misserfolg nicht zurückerstattet wird), erfährt man beim jeweiligen Verwalter des Gebietes.

In Indianergebiet zahlt man oftmals eine reguläre Gebühr für das Betreten des Indianerreservats plus weitere Gebühren für Eintritt (Antelope Canyon zum Beispiel) oder geführte Touren (Monument Valley zum Beispiel, wo nur eine vorgegebene Route mit dem Auto ohne Führer befahrbar ist). Ohne Gebühr zu zahlen, darf man sich nicht abseits der ausgeschilderten und offiziellen Wege aufhalten.


Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für  eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst   dankbar.


Letzte Aktualisierung Montag, 19. Januar 2015
Tags
85,71% von 7 Benutzern fanden diese FAQ hilfreich,  Ich finde diese FAQ  hilfreich hilfreich  nicht hilfreich nicht hilfreich
< Zurück   Weiter >