Menu Content/Inhalt

Startseite arrow Häufige Fragen arrow Unterkünftearrow Hotel, Motel oder Campingplatz?
Hotel, Motel oder Campingplatz?
Drucken 
PDF 
Geschrieben von Daniela, Axel, Wolfgang
Montag, 9. März 2009


Bei der Wahl der Unterkunft hat der Reisende einige Möglichkeiten: Hotels, Ferienhaus, Ferienwohnungen, Hostels, Motels und Campingplätze stehen zur Wahl.

Wie unterscheidet sich ein Hotel von einem Motel?
 
Der größte Unterschied zwischen Motel und Hotel liegt darin, dass bei einem Motel meist das Auto nahe am Zimmer abzustellen und damit die Be- und Entladung des Autos auf kürzestem Wege möglich ist. Ein Motel verfügt meist nur über ein bis zwei Etagen mit außen liegende Fluren und Treppenhäusern und bietet eine Rezeption, häufig aber kein Restaurant. Jedoch findet man meist in unmittelbarer Nähe des Motels diverse Restaurants und im Hotel eine kleine Frühstücksecke.
 
Hotels haben innen liegende Flure, meist mehrere Etagen und häufig auch gastronomische Einrichtungen wie eine Bar oder ein Restaurant (oft mit Lizenz für den Alkoholausschank), in welchem auch ein warmes Frühstück erhältlich ist.

Unterkünfte von den großen Ketten, wie z. B. Motel6, Super8, La Quinta, Best Western etc. bieten einen gewissen Mindeststandard an Qualität und Sauberkeit. Aber auch hier hängt sehr viel vom Betreiber ab, so dass es auch innerhalb einer Kette zu Qualitätsschwankungen kommen kann.

Für große und/oder berühmte Hotels oder Hotelketten ist man oftmals auf Promos oder Specials angewiesen, da ein eventuelles Wunschhotel sonst schnell zu einer richtig teuren Investition werden kann (Beispiel Las Vegas). Motels sind hier oftmals preisgünstiger und müssen nicht immer zwingend vorgebucht werden, garantieren hierbei aber auch mitunter keinen Mindeststandard an Sauberkeit oder gar Luxus. Hier allerdings hat man den Vorteil von einem kostenlosen oder kostengünstigen Parkplatz, idealerweise direkt vor der Tür. Hotels verfügen meist nicht über sehr viele Parkmöglichkeiten oder lassen sich diese von den Gästen kräftig zusätzlich bezahlen. Dies gilt natürlich nicht pauschal, es gibt auch etliche Hotels, wo das Parken für Hotelgäste kostenlos ist.

Campingplätze gibt es in den USA quasi überall. Die wenigsten davon muss man zwingend vorbuchen, außer man reist während der Hochsaison und/oder zu Zeiten, wo neben den Touristen auch die Einheimischen die Urlaubsziele besuchen. Ähnlich wie bei den Hotels gibt es auch für Camper einfach ausgestatte Plätze bis hin zu Luxusanlagen, die eher die Ausnahme sind. Einen für Zelter oder Wohnmobilfahrer geeigneten Campingplatz zu finden, ist meist kein Problem, dennoch muss man mit Einschränkungen rechnen. So haben ganz einfache Campingplätze oft nur ein Plumpsklo oder gar keine sanitäre Einrichtungen. Auch die Stellplatzgröße kann auf diesen Plätzen zu einem Problem werden, nämlich dann, wenn das Wohnmobil schlichtweg zu lang ist. Private Campingplätze verfügen am Stellplatz meist über so genannte Hook-ups, das sind Anschlüsse z.B. für Strom, Frischwasser und Abwasser, die man in Nationalparks und ähnlichen Einrichtungen nur selten vorfindet.
Für Naturliebhaber ist ein Camperurlaub ideal. Da fast alle Naturparks mit mindestens einem Campingplatz ausgestattet sind, steht man mit dem Zelt oder dem Wohnmobil in der Natur und muss nicht zur Übernachtung in die nächste Stadt fahren.

Weitere Informationen und Diskussionen gibt es in unserem Forum:
 

Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für  eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst   dankbar.



Letzte Aktualisierung Montag, 2. Februar 2015
Tags
66,67% von 15 Benutzern fanden diese FAQ hilfreich,  Ich finde diese FAQ  hilfreich hilfreich  nicht hilfreich nicht hilfreich
< Zurück   Weiter >