Menu Content/Inhalt

Startseite arrow Häufige Fragen arrow Greyhoundarrow Komfort in Greyhoundbussen
Komfort in Greyhoundbussen
Drucken 
PDF 
Geschrieben von Daniela
Mittwoch, 12. August 2009

Das Busfahren ist gar nicht so extrem ungemütlich, wie immer behauptet wird. Allerdings ist es natürlich bei weitem kein Luxushotel.

Auf einigen Strecken im Osten hat Greyhound seit einiger Zeit neue Busse im Einsatz, mit weniger Sitzen, die dadurch mehr Beinfreiheit bieten und das Nickerchen im Bus besser ermöglichen. Weiterhin gibt es an Bord der neuen Busse Stromversorgung für Handys/Laptops und andere Kleinelektrogeräte sowie Wi-Fi Internetzugang. Ebenso wurden die neuen Busse mit Sicherheitsgurten versehen. Diese Ausstattung ist leider kein Standard. In den meisten regulären Bussen, die im Einsatz sind, beschränkt sich der Komfort auf Sitze mit Kopf- und Fußstützen, einer Toilette und einer Klimaanlage; auch gibt es meistens keine Sicherheitsgurte für die Passagiere.

Mehr Informationen gibt es auf Greyhound.com und Greyhound.ca.


Diese FAQ wurde mit größter Sorgfalt geschrieben. Sollten Sie einen Fehler entdecken, sind wir für  eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst   dankbar.



Letzte Aktualisierung Montag, 2. Februar 2015
Tags
86,67% von 15 Benutzern fanden diese FAQ hilfreich,  Ich finde diese FAQ  hilfreich hilfreich  nicht hilfreich nicht hilfreich
< Zurück   Weiter >