Menu Content/Inhalt

Startseite arrow Informationen arrow Städte & Regionen 
ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Inhaltsverzeichnis Informationen Städte & Regionen

Suche nach Schlagwort : antelope canyon, antelope, upper, lower, navajo, arizona


Hollywood, FL PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Donnerstag, 24. September 2009


Der Hollywood Broadwalk
Die Star-Promenade

Das bekannteste Wahrzeichen Hollywoods ist - nein, nicht das berühmte Schild, sondern die 4 Kilometer lange Strandpromenade. Und auch auf die Altstadt aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts ist man stolz, hier in Hollywood, Florida. Der Trubel des gleichnamigen Filmmekkas ist knapp 3.800 km entfernt, hier in Hollywood Beach zählen Strand und Sonne mehr als Staus und Stars.

Der Strand - feiner weißer Sand, mehr als zehn Kilometer lang, da kann kein Schild in den Bergen mithalten. Strandfans wissen das schon lange, den hier findet jeder seinen ganz persönlichen Platz an der Sonne - und das gute Gefühl badet mit: der Strand erhielt die "Blue Wave" Zertifizierung für Sauberkeit und Umweltschutz.

Blick entlang des Broadwalk
Blick entlang des Broadwalk
Aber auch diejenigen, die knirschenden Sand zwischen den Zehen nichts abgewinnen können, müssen auf Sonne und Meer nicht verzichten. Der Broadwalk, Hollywoods vier Kilometer lange Strandpromenade, lockt. Und das ist nicht untertrieben. Er ist attraktiv. Für Fußgänger. Für Radfahrer. Für Inline-Skater. Aber nicht für Autos, denn die sind hier verboten.

Darüber freuen wir uns, denn so schlendern wir Hollywoods Promenade entlang, genießen den Blick aufs Meer, die salzige Luft und das Getöse der Brandung. Schauen den Beachvolleyballern zu und manch einer Schönheit im knappen Bikini hinterher.

Und auf der Landseite des Boardwalks? T-Shirt Läden, Pizzabuden, Bikini-Shops und Bars, wo der Pitcher (1,8l) Bier für 10 Dollar angeboten wird. Eben wie immer. Und schon wieder falsch, den in Hollywood-Beach kann man auch nach Perlen tauchen. Nicht im Wasser, sondern entlang des Boardwalks: das Restaurant "Le Tub" serviert laut dem Magazin "GQ" die besten Hamburgers der USA und auch in der bekannten Talkshow von Oprah Winfrey war das Lokal schon ein Thema - wenn das kein Grund für einen Besuch ist!

Downtown Hollywood
Strand und Burger, das kann man natürlich auch an der Ostsee bei McDonalds haben, aber Florida hat auch den Ruf als Einkaufsparadies. Hollywood ist auch dafür eine gute Basis, denn die Aventura Mall und auch Sawgrass Mills, immerhin das sechstgrößte Einkaufszentrum der USA, sind nicht weit entfernt. Sawgrass Mills lockt vor allem mit Namen wie Tommy Hilfiger, Nike oder Polo Ralph Lauren, Sonderangebote sind hier garantiert. Nicht unerwähnt möchten wir in diesem Zusammenhang die "Macy's International Shoppers Card" lassen - 11% Rabatt auf alles, auch auf reduzierte Waren. Es lohnt sich also, auch in den normalen Einkaufszentren abseits der Touristenströme auf Schnäppchenjagd zu gehen.

Hollywood, Florida. Strand, Shopping und Burger. Das wäre einfach - und unvollständig. Auch Petula Clark sang in den 60er schon von Downtown, und hier in Hollywood kann man es noch erleben: eine Mainstreet, gesäumt von Gebäuden aus den 20er Jahren. Galerien, Restaurants und Nachtclubs, hier ist der so oft vernachlässigte amerikanische Ortskern noch voller Leben und absolut einen Besuch wert. Tagsüber ein Mittagessen im Straßencafé, abends die Rhythmen im Nightclub, Hollywood ist und bleibt Hollywood.

Egal ob in Kalifornien oder Florida.
 

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 28. Januar 2015 )
 
< Zurück   Weiter >