Menu Content/Inhalt

Startseite arrow Informationen arrow Städte & Regionen 
ALLE |0-9 |A |B |C |D |E |F |G |H |I |J |K |L |M |N |O |P |Q |R |S |T |U |V |W |X |Y |Z

Inhaltsverzeichnis Informationen Städte & Regionen

Suche nach Schlagwort : antelope canyon, antelope, upper, lower, navajo, arizona


Naples PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Donnerstag, 3. April 2008

der Strand am Abend
Naples - America’s Best All-Around Beach

Naples ist ein bezauberndes Städtchen an Floridas südwestlicher Golfküste, fast schon mondän mit eleganter Atmosphäre. Breite, mit Läden, Kunstgalerien und Restaurants gesäumte Gehwege sowie zahlreiche palastartige Villen inmitten von tropischen Gartenanlagen laden den Besucher zum Bummeln und Schwelgen ein. Die schneeweißen Sandstrände, zahlreiche Golfplätze, vielfältige Wassersportmöglichkeiten und nicht zu vergessen die traumhaften Sonnenuntergänge haben die Gegend bekannt gemacht. In der Nebensaison von Mai bis Dezember lässt sich der Charme und das elegente Ambiente des Küstenstädtchen zudem zu deutlich niedrigeren Hotelpreisen genießen. Auch bei Familien und jungen Pärchen wird Naples immer beliebter. Das Image als Rentnerrefugium hat Naples mittlerweile auch durch seine lebendigen Cafészene in der Innenstadt und den vielen Angeboten für Outdoorfans komplett abgestreift und das Publikum ist nunmehr durch alle Altersstufen bunt gemischt.

am Pier von Naples
Die mit feinstem weißen Sand bedeckten Strände von Naples haben viel zur Bekanntheit der Stadt beigetragen. In der Nähe des Stadtkerns eher zum Picknick einladend, mit etwas Trubel und freizeitorientiert, geht es weiter nördlich eher beschaulich und abgelegen zu. Die Strände von Naples gehören zu den besten und schönsten der Welt und sind ein idealer Ort, um sich von den Strapazen und dem Stress des Alltags zu erholen. Barefoot Beach, etwas nördlich von Downtown Naples, schaffte es 2006 sogar in die Top Ten Liste von Dr. Stephen Leatherman, auch bekannt als "Dr. Beach", auch andere Strände wurden bereits ausgezeichnet. Für all diejenigen, die nicht in einem Hotel direkt am Strand wohnen, finden sich im ganzen Bereich von Naples (zum Teil sehr malerische) Holzstege, die über die Dünen zu öffentlichen Stränden führen.

Soll es mal nicht der Sand zwischen den Zehen sein, empfiehlt sich ein Spaziergang, wofür Naples ein nahezu idealer Ort ist. Zahlreiche Wege laden zum Flanieren und Spazieren ein, vorbei an interessanter Architektur, trendigen Cafés und manch' wundersamem Schaufensterinhalt. Überall im Stadtkern gibt es historische Gebäude mit abgeschiedenen Innenhöfen, außen stehenden Skulpturen und wunderschönen Brunnen. Immer in der Nähe liegt Strand, sei es für eine belebende Joggingrunde oder einem romantischen Abendspaziergang bei Sonnenuntergang.

Unterwegs in Naples
unterwegs in Naples
Nicht ohne Grund entdecken auch immer mehr Familien Naples als Urlaubsziel. Der Zoo von Naples bietet neben verschiedenen einzigartigen und interaktiven Shows auch eine Bootstour zu den "Affeninseln", die in einem großen See liegen und wo sich die Tiere frei bewegen können. Neben den schönen Stränden garantieren zahlreiche Ausflugsangebote mit dem Boot zum Beispiel zur Delphinbeobachtung oder zum Muschelsammeln Spaß für alle Altersstufen. Geführte Touren zu Land (mit dem Segway) oder zu Wasser (per Waverunner) sind weitere Möglichkeiten, die Vögel und andere wild lebende Tiere der Gegend auf unvergessliche Art zu entdecken. Wenn es etwas mehr Action sein soll, so bietet sich ein Abstecher zum Sun-n-Fun Lagoon Water Park im North Collier Regional Park an, wo gigantische Wasserrutschen sowie Wasserkanäle zum "Tubing" auf große und kleine Wasserratten warten. Nicht ins sondern auf das Wasser geht es bei den Airboat Rides in den naheliegenden Everglades.

Etwas entspannter geht es (zumindest meistens...) beim Golf zu. Im Großraum Naples zählt man fast 90 Golfplätze, womit die Region bei der Zahl der Plätze pro Einwohner regelmässig an erster oder zweiter Stelle der gesamten USA liegt. Eine immer größer werdende Anzahl an öffentlichen Golfplätzen bietet dem Besucher reichlich Gelegenheit, der eigenen Passion freien Lauf zu lassen. Aber auch viele Resorts haben entweder eigene Golfplätze oder arbeiten mit nicht-öffentlichen Golfclubs zusammen. Will man als begeisterter Golfer eine Startzeit auf den Premium-Plätzen bekommen, ist es oftmals der einfachste Weg, in einem Hotel zu übernachten, das mit eben diesem Golfclub entsprechende Vereinbarungen hat.

Einkaufen oder neudeutsch Shopping ist in den USA natürlich immer ein Thema, besonders für Besucher aus Europa, aber auch hier bietet Naples und Umgebung zahlreiche Möglichkeiten:

einfach ein Traum!
Ganz besondere Schätze etwa in Form von einzigartigen Kunstgegenständen oder Designermode lassen sich in Naples' Einkaufsbezirken finden. Third Street South, ein lebhaftes Gewerbegebiet am Ende des 19. Jahrhunderts, ist nun das angesagteste Einkaufs- und Restaurantviertel in Naples, fast schon eine Stadt in der Stadt mit über 100 verschiedenen Läden, Galerien, Restaurants und Cafés und zudem noch in Laufweite vom Strand. Die "Gallery Row", eine Reihe von einzigartigen Kunstgalerien, ist ebenfalls ein Bestandteil dieses Viertels, das sogar über einen eigenen Concierge verfügt, der bei allen Fragen rund um Shopping und die Restaurants gerne weiterhilft..

Gerade einmal einige wenige Straßen entfernt erlebt die Fifth Avenue South eine Wiederauferstehung. Der bekannte Architek und Stadtplaner Andres Dunay leitete das amibitionierte und innovative Projekt zur Restrukturierung, in dessen Verlauf die Straße vor 10 Jahren umgestaltet wurde. Nun fußgängerfreundlich sowie Tag und Nacht belebt, finden sich nun in Downtown Naples' offizieller Hauptstraße Kunstgalerien, Kleidungsgeschäfte, Designerläden, das Sugden Theater, Hotels, Restaurants, Cafés und Bars.

Nur ein paar Schritte weit entfernt liegt das historische Viertel "Tin City". Gelegen an der Strandpromenade am Hafen, sind in dem bunten Ort mit den typischen Blechdächern vor allem verschiedenste Artikel mit den Schwerpunkten Natur und Seefahrt zu finden, genauso wie Fischrestaurants direkt am Wasser, wo es eher zwanglos zugeht. Direkt gegenüber liegt Naples neuestes Shopping und Unterhaltungszentrum, das "Boardwalk". Das Gebäude in mediterraner Architektur in kräftigen Farben beherbergt Geschäfte der gehobeneren Art, flankiert von Restaurants und Bars sowie einem Hotel, alles mit Blick auf den Gordon River.

Dass Naples auch für kunstinteressierte Besucher etwas zu bieten hat zeigt die Tatsache, dass der Autor und Kritiker Robert Villani Naples 2005 als bestes "Small Art Town" in den USA ausgezeichnet hat. Das Naples Museum of Modern Art ist Heimat von 15 Gallerien mit festen sowie wechselnden Ausstellungen. Jede Saison erfreut das Philharmonic Center for the Arts Gäste und Einheimische zugleich mit dem Besten, was Musik, Theater und Tanz zu bieten hat. Verschiedene Broadway Produktionen sind im Naples Dinner Theater auf dem Spielplan, das in der Nebensaison im Sommer zudem mit reduzierten Eintrittspreisen lockt. Zahlreiche Museen präsentieren zudem die Geschichte der ersten Bewohner der Gegend, den Calusa Indianern, genauso wie die der ersten Pioniere des Südwestens.

www.ParadiseCoast.com
 

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 30. Januar 2015 )
 
< Zurück   Weiter >