Menu Content/Inhalt

Startseite arrow Aktuelles
Aktuelles
Wohnmobil-Urlaub in den USA - Was Touristen wissen sollten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Freitag, 30. September 2016

Mit dem Wohnmobil durch die USA: Ein Traum vieler Freunde der Vereinigten Staaten. Damit das Vorhaben gelingt, müssen Touristen aber viele Faktoren in die Planung einbeziehen. Welcher Führerschein wird benötigt? Wo erhält man geeignete Fahrzeuge und welche Routen eignen sich für die Tour mit dem Motorhome, wie Wohnmobile von Amerikanern gerne genannt werden? Wir haben für dich recherchiert und wichtige Fakten erläutert.

Welchen Führerschein brauchst du?

Weiter …Motorhomes mit einem Gesamtgewicht zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen lassen sich in der Regel mit dem Führerschein Klasse B beziehungsweise Klasse 3 in den USA fahren. Allerdings können wir an dieser Stelle keine Garantie für die Richtigkeit dieser Feststellung geben. Falls du über den Führerschein Klasse B verfügst, raten wir dir bei den jeweiligen Fahrzeug-Vermietern konkret anzufragen. Bitte um eine schriftliche Bestätigung, damit du auf der sicheren Seite bist. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass Wohnmobile in den USA häufig deutlich schwerer sind, als diejenigen Modelle, die man aus Deutschland kennt. Daher ist auch bezüglich des Gesamtgewichts Vorsicht geboten. Einige Staaten verlangen eine Commercial Drivers License beziehungsweise Special Drivers License. Weitere Informationen zu den Führerschein-Anforderungen kannst du im amerikanischen Blog für Camper-Freunde Changin Gears nachlesen.

Weiter …
 
Roadtrip-Organisation – Tipps zum Abschluss der Reiseversicherung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Sonntag, 28. Februar 2016
Weiter …Wenn der langersehnte Roadtrip durch die USA kurz bevorsteht, ist die Organisation in der Regel abgeschlossen. Die Koffer sind gepackt, die Tickets gebucht und die Unterkünfte reserviert. Ein wesentlicher Aspekt, der keinesfalls vernachlässigt werden sollte, betrifft den Schutz vor unvorhergesehenen Unkosten. Mit einer Reiseversicherung lassen sich viele Risiken absichern. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Versicherungen Sinn machen und wie Sie beim Abschluss von Policen sparen können.
Weiter …
 
Trendreport Backpacking: Auf Rucksack-Tour durchs Land der unbegrenzten Möglichkeiten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Freitag, 26. Februar 2016
Weiter …
Ein Trip durch die USA ist mit einem Leihauto am einfachsten zu bewerkstelligen, denn das öffentliche Verkehrsnetz entspricht nicht dem europäischen Standard.
Trendreport Backpacking: Auf Rucksack-Tour durchs Land der unbegrenzten Möglichkeiten
Mit Backpacking wird eine ganz spezielle Reiseform bezeichnet, die sich dadurch charaktierisiert, mit in der Regel einem Gepäckstück on Tour zu sein. Diese Tour ist zeitaufwendiger konzipiert als bei Touristen und ist oft durch ein vorgegebenes Budget begrenzt. Ein Backpacker kennt seine Reiseroute nicht, denn er gestaltet sie flexibel. Ein Backpacker bleibt, wenn es ihm gefällt und er Bekanntschaften gemacht hat oder einen temporären Job annimmt, um das Reisebudget wieder einmal aufzustocken. Kurzum: Ein Backpacker könnte heute hier und morgen dort sein. Die maximale Reisezeit im Visa Waiver Program liegt bei 90 Tagen. Welche Tipps darüber hinaus Backpacker in den USA berücksichtigen sollten, soll Thema dieses kurzen Ratgebers sein.
Weiter …
 
Die große Freiheit genießen: Spontan reisen in den USA PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Mittwoch, 27. Januar 2016
Die USA bieten Reisenden eine unüberschaubare Fülle von Möglichkeiten. Die Amerikaner bevorzugen als Reisemittel das Flugzeug und entsprechend günstig und vielfältig sind die Flugangebote. Wer sich traut, fliegt ohne festgebuchte Inlandsflüge nach Amerika und entscheidet vor Ort, wie es weitergeht. Der vorliegende Bericht stellt eine spontane Reiseoption vor.

Weiter …
Queen of Liberty
New York als Einreiseziel

New York ist das klassische erste Ziel, dass viele Reisende aus Europa wählen. Tatsächlich steigt die Zahl der New-York-Reisenden Jahr für Jahr an. Während im Jahr 1998 insgesamt 6 Millionen internationale Besucher den Big Apple ansteuerten, verdoppelte sich die Zahl im Jahr 2013 nahezu. Immerhin 11,4 Millionen reisten nach New York, wie diese Statistik auf newyork.de zeigt. New York bietet sich optimal als Einstieg in eine USA-Reise an. Allerdings gibt es eine Reihe von Richtlinien, die bei der Einreise zu beachten sind. Welche das sind, zeigt einreiseusa.org detailliert auf. Wer in New York als Tourist ankommt, sollte sich einige Tage Zeit nehmen, um die Stadt, die niemals schläft, intensiv zu erkunden. Wir haben hier einige Tipps zusammengetragen.

Weiter …
 
Wandern im Paradies: Wo Hawaii am schönsten ist PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Sonntag, 29. November 2015
Weiter …
Hawaii, Geburtsort des Surfsports
Wer an Hawaii denkt, denkt an Waikiki, traumhafte Strände, Surfer auf spektakulären Wellen und "hang loose", die gelassene Lebensart, die auf Hawaii nahezu überall vorherrscht. Sogar auf dem Flughafen in Honolulu, dem Hauptziel der meisten Hawaii-Reisenden erklingen sanfte Hula-Klänge und stimmen auf die entspannte Atmosphäre der Inseln ein.
Doch die Inselgruppe im Pazifik hält noch viel mehr bereit, als die klassischen Klischees. Sie ist ein echtes Wander-Paradies. Allerdings gibt es einiges zu beachten, damit eine Wanderung im Archipel unvergessen bleibt.
Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 25 von 482