Menu Content/Inhalt

Startseite
Buchtipps
USA Kalender 2013 des EK-Verlags PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Montag, 19. November 2012

Der Eisenbahn-Kurier - eine feste Größe für alle Eisenbahninteressierten. Seit einiger Zeit aber auch eine feste Größe für alle USA-Fans. Das RoadSide Magazine - wir freuen uns schon auf die Ausgabe 5 "Canyons USA", die im April 2013 erscheint - hat (s)einen festen Platz in unserem Bücher und Zeitschriftenregal und genauso freuen wir uns auf die neuen Kalender für 2013.

Weiter …
 
James Rizzi: My New York City PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Donnerstag, 28. Juni 2012

Weiter …New York ist eine ungewöhnliche Stadt - und diese Stadt verdient ein ungewöhnliches Buch: James Rizzi - My New York City

Der Verlag betitelt es als "Reise-Kunstführer" - aber Vorsicht, denn im Handgepäck könnte dieser opulente Band Sie an die entsprechenden Gewichtsgrenzen der Airlines bringen. Großformat, 352 Seiten, mehr als 450 Bilder und über 1000 Tipps und Adressen wollen untergebracht sein, genauso wie drei Kofferanhänger, eine Lounge-Musik CD und vieles mehr.

Ein Buch zum Eintauchen in die quirlige Atmosphäre New Yorks, ein Buch um die Vorfreude zu wecken, ein Buch um das Lebensgefühl der Stadt zu spüren. Aber auch ein Ratgeber und Gefährte mit vielen Reisetipps und Informationen, dann doch wieder ein Reiseführer, auch wenn das Format und das Gewicht untypisch (und für den Rucksack etwas unhandlich) sind.

Weiter …
 
Fettnäpfchenführer USA - Mittendurch und Drumherum PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Ivonne   
Dienstag, 12. Juni 2012

Weiter …Fettnäpfchenführer USA - Mittendurch und Drumherum

Amerika ist allein durch die zahlreichen bei uns ausgestrahlten Fernsehserien allgegenwärtig. Manch einer fühlt sich daher als ob er schon mehrfach dort gewesen wäre und packt seine Koffer um beherzt seine Reise in diesen fernen Kontinent anzutreten. Kai Blum verrät jedoch schon im Titel seines Buches, dass den USA Neuling schon bereits bei seiner Ankunft ungeahnte Schwierigkeiten erwarten können.

"Fettnäpfchenführer USA: Mittendurch und Drumherum" ist ein wertvoller Ratgeber für alle USA Ersttäter. In Tagebuchform verfasst, begleitet er Thorsten und Susanne von Anfang an auf ihrem Trip. Selbst in harmlosen Alltagssituationen schafft es das Pärchen immer wieder von einem in das nächste Frettnäpfchen zu treten. Sie hätten das ein oder andere Mal genauso gehandelt? Sicherlich, denn die deutsche Lebensart unterscheidet sich teilweise eklatant vom amerikanischen"Way of Life". Das erkennen sie bei ihrer Lektüre sehr schnell. Da kommt ihnen Kai Blum rettend zu Hilfe. Er klärt die Missverständtnisse nach jeden Kapitel umgehend auf und zeigt ihnen einen Ausweg aus der peinlichen Lage.

Weiter …
 
Wolfsküsse PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Ivonne   
Dienstag, 12. Juni 2012

Weiter …Wolfsküsse

"Wolfsküsse: Mein Leben unter Wölfen" ein eher ungewöhnlicher Titel für ein Fachbuch. Denn das hätte es eigentlich werden sollen, so die Autorin. Ist es aber ganz und gar nicht, denn Elli Radinger geriet zu sehr ins Schwärmen über ihr neues Leben. Mit dem Ergebnis, dass sie mit diesem Buch nun ihre ganz persönliche Lebensgeschichte in den Hände halten. Angefangen mit ihrer Scheidung und der Aufgabe ihres sicheren Jobs als Rechtsanwältin, bis hin zu einem vollkommen neuen Leben, in dem die Wölfe die Hauptrolle spielen.

Weiter …
 
Highways im Land der Canyons - Traumstraßen in Arizona und Utah PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Ivonne   
Dienstag, 12. Juni 2012

Weiter …Highways im Land der Canyons: Traumstraßen in Arizona und Utah

"Highways im Land der Canyons" wer jetzt detailliert ausgearbeitete Routenpläne erwartet wird sicherlich überrascht sein. Denn Markus Tischlers Ambitionen sind nicht nur die Straßen selbst. Es sind viel mehr die traumhaften Landschaften Arizonas und Utahs die sie wahrnehmen, wenn sie die verschiedenen Strecken entlang fahren. Aus diesem Grund besteht sein Buch vo allem aus Bildern und die sprechen für sich. Die Route beginnt auf dem Highway 89 in Prescott, über den 67iger an der North Rim des Grand Canyon vorbei, bis schließlich nach Hite in Utah. Alle Wegabschnitte haben eins gemeinsam: filmreife Kulisse soweit das Auge reicht.

Der Autor beschränkt sich daher auf kurze, knappe Erklärungen denn die Photographien sind aussagekräftig genug! Ein Bildband der zum Träumen anregt, denn Wüste und Canyons müssen nicht langweilig sein. Ganz im Gegenteil! Auf zu den Traumstraßen in Arizona und Utah.

Weiter …
 
Eistee und French Toast: Eine Radreise im Südwesten der USA PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Ivonne   
Dienstag, 12. Juni 2012

Weiter …Eistee und French Toast: Eine Radreise im Südwesten der USA

Die USA das Land der unbegrensten Möglichkeiten aber auch der unendlichen Weiten. Wer dieses Land schon einmal besucht hat kann nur bestätigen, dass in manchen Gegenden, vor allem im Südwesten ein Auto unabdingbar ist. Aber ist es das wirklich? Markus Tischler wird das verneinen, denn er reiste vier Wochen per Fahrrad durch eben diesen Landstrich. Auf unterhaltsame Weise lässt er sie in seinem Buch "Eistee und French Toast" an seinem Abenteuer teilhaben.

Von Prescott in Arizona macht er sich auf den langen Weg über Stock und Stein, radelt Berg auf und ab, Meile um Meile. Weder brütende Hitze noch dünne Höhenluft können ihn von seinem Vorhaben abbringen. Auch wenn es kleinere und größere Katastrophen gibt, nimmt er dies stets mit Humor und schafft sie natürlich aus der Welt. Dieses Buch weckt den kleinen Abenteurer in jedem von uns, denn im klimatisierten Auto ist es keine Kunst über die Highways zu kurven. Ob eine Radreise durch den Südwesten der USA natürlich eine nachahmenswerte Alternative ist, bleibt dahingestellt...
 

Weiter …
 
Eistee und French Toast: Eine Radreise im Südwesten der USA PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Ivonne   
Dienstag, 12. Juni 2012

Weiter …Eistee und French Toast: Eine Radreise im Südwesten der USA

Die USA das Land der unbegrensten Möglichkeiten aber auch der unendlichen Weiten. Wer dieses Land schon einmal besucht hat kann nur bestätigen, dass in manchen Gegenden, vor allem im Südwesten ein Auto unabdingbar ist. Aber ist es das wirklich? Markus Tischler wird das verneinen, denn er reiste vier Wochen per Fahrrad durch eben diesen Landstrich. Auf unterhaltsame Weise lässt er sie in seinem Buch "Eistee und French Toast" an seinem Abenteuer teilhaben.

Von Prescott in Arizona macht er sich auf den langen Weg über Stock und Stein, radelt Berg auf und ab, Meile um Meile. Weder brütende Hitze noch dünne Höhenluft können ihn von seinem Vorhaben abbringen. Auch wenn es kleinere und größere Katastrophen gibt, nimmt er dies stets mit Humor und schafft sie natürlich aus der Welt. Dieses Buch weckt den kleinen Abenteurer in jedem von uns, denn im klimatisierten Auto ist es keine Kunst über die Highways zu kurven. Ob eine Radreise durch den Südwesten der USA natürlich eine nachahmenswerte Alternative ist, bleibt dahingestellt...
 

Weiter …
 
Great Lakes - die Großen Seen Nordamerikas PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Ivonne   
Samstag, 27. August 2011

Weiter …
Great Lakes - die Großen Seen Nordamerikas

Dass Chicago an der Ostküste der USA liegt ist vielleicht vielen bekannt. Aber dass die Stadt inmitten der großen Seen ihren Platz hat, dürfte so manchen sicherlich überraschen. Großstadt und Natur: zwei unterschiedliche Welten, vereint in einem Bundesstaat. Wenn sie nun vielleicht neugierig geworden sind und sich fragen, welche Ausflüge in dieser Gegend lohnenswert sein könnten oder wo sich denn noch weitere der großen Seen finden lassen - dann ist der Vista Point Reiseführer "Great Lakes. Die Großen Seen Nordamerikas" die passende Lektüre für sie.

Weiter …
 
Kanada - der Westen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Ivonne   
Samstag, 27. August 2011

Weiter …Kanada  - der Westen

Inzwischen steht Kanada  neben den USA  ziemlich weit oben auf der Liste der zu bereisenden Länder vieler deutscher Touristen. Natur pur, unendliche Weiten und natürlich riesige Entfernungen erschweren jedoch die Entscheidung enorm, welcher Teil bereist werden soll. Hier kann und wird der ADAC Reiseführer "Kanada Der Westen" mit ziemlicher Bestimmtheit umfassende Abhilfe schaffen.

Ob ihnen eher nach einer Großstadt wie Vancouver zu Mute ist, sie lieber die Insel Victoria erkunden möchten, oder die Schönheiten der Natur in den Columbia Mountains genießen möchten, dieser Reiseführer ist ihnen stets ein kompetenter Begleiter. Praktische Hinweise, Hoteltipps für die jeweilige Region, Ausflugstipps und so manche Insiderinformation lassen ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Weiter …
 
Deep South - Ein Fest der Sinne PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas   
Samstag, 4. Juni 2011

Weiter …Südstaaten USA - ein Fest der Sinne im "Deep South"

"Südstaaten USA - ein Fest für die Sinne im Deep South" schon der Titel des Roadside Magazines beschreibt die Mentalität dieser Region äußerst zutreffend. Je mehr sie sich in das bunt bebilderte Magazin vertiefen, desto größer wird ihre Sehnsucht nach diesem Lebensgefühl werden. Ob sie nun die Großstadt Atlanta im sonnigen Georgia besuchen, oder in den Smokey Mountains einfach nur Natur pur genießen, an Informationen mangelt es ihnen nicht. Jede Region wird ausführlich vorgestellt, geschichtliche Hintergründe fehlen ebensowenig wie nützliche Insidertipps. Mit diesem Magazin steht ihnen ein breit gefächertes Spektrum an Möglichkeiten zur Verfügung, diese traumhafte Urlaubsregion zu erkunden.

Es wird schier aus dem Nähkästchen geplaudert! Sie halten nicht nur einen Reiseführer in der Hand der sie von A nach B bringt und mit den üblichen Standardinformationen abspeist. Hier steckt noch echtes Herzblut drin, ganz passend zum "Deep South". "Walking in Mephis", "Greenville - "Hit the road, Jack", "Die Musik lebt in Macon" - schon ein kurzer Blick ins Inhaltsverzeichnis macht Lust auf mehr. Wer möchte da nicht sofort seinen Koffer packen und Richtung Süden aufbrechen...

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 14 von 31