Washington Monument: Wiedereröffnung am 19. Sept. Drucken
Sonntag, den 01. September 2019 um 16:40 Uhr

Der neue Eingangsbereich (Vorschau)
Der neue Eingangsbereich (Vorschau)
Ab dem 19. September 2019 ist die Plattform in der Spitze des Washington Monuments nach Erweiterungs- und Renovierungsarbeiten wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Grund für die insgesamt 37 Monate lange Schließung war insbesondere die Renovierung des Fahrstuhls im Innern des knapp 169 Meter hohen Bauwerks. Hinzu kam ein verbesserter Erweiterungsbau am Fuß des ikonischen Marmor-Obelisken, der für die Sicherheitskontrollen genutzt wird. Das Monument wird täglich von 9 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet sein.

Mit dem auch für Rollstühle zugänglichen Fahrstuhl werden die Besucher in 70 Sekunden zur Aussichtsebene in rund 152 Metern Höhe gebracht. In alle vier Himmelsrichtungen eröffnet sich ein eindrucksvoller Ausblick über die US-Hauptstadt bis in die angrenzenden Bundesstaaten Maryland und Virginia.

Neben den zahlreichen Monumenten auf der National Mall liegen auch das US-Kapitol, das Weiße Haus und das Pentagon im Sichtfeld. Ein Stockwerk unterhalb der Plattform befindet sich außerdem ein kleines Museum. Bei der anschließenden Fahrt nach unten wird der Aufzug an mehreren Stellen verlangsamt, um den Besuchern einen genaueren Blick auf einige der knapp 200 von Staaten, Organisationen, Städten und Privatpersonen gestifteten Gedenksteine in der Innenwand zu ermöglichen.

Das Washington Monument
Das Washington Monument
Kostenfreie Tickets für einen Besuch am selben Tag sind ab 8:30 Uhr in der direkt neben dem Denkmal gelegenen Washington Monument Lodge erhältlich, diese werden nach dem Prinzip „first-come, first-served“ vergeben. Für Besuche ab dem 19. Oktober 2019 können darüber hinaus ab dem 10. Oktober unter www.recreation.gov sowie telefonisch unter +1 877 444 6777 auch Tickets gegen eine Bearbeitungsgebühr vorab reserviert werden. Je nach Verfügbarkeit werden kostenfreie Resttickets für Besuche am selben Tag dann auch weiterhin erhältlich sein.

Das Washington Monument befindet sich auf der National Mall, einem knapp 5 Kilometer langen und 500 Meter breiten Landschaftspark zwischen US-Kapitol und Lincoln Memorial. Das Denkmal zu Ehren George Washingtons, des ersten US-Präsidenten und Oberbefehlshabers im Unabhängigkeitskrieg, wurde 1884 als damals höchstes Bauwerk der Welt fertiggestellt. Bereits im 19. Jahrhundert brachte ein mit Dampf betriebener Aufzug die Besucher in zehn bis zwölf Minuten nach oben. Bis heute ist das aus mehr als 36.000 Steinen bestehende Monument der größte Steinbau sowie der größte Obelisk der Welt und das höchste Gebäude in der US-Hauptstadt.
Weitere Informationen zu den Tickets gibt es auf den Seiten des National Park Service unter www.nps.gov/wamo/planyourvisit/fees.htm.


Capital Region USA – Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung. Viele Informationen findet man auch in unserem Forum.

Bilder © washington.org

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 01. September 2019 um 17:01 Uhr