Alaska 2020 - was gibt es Neues? Drucken
Aktuelles

Glacier National Park and Preserve
Glacier National Park and Preserve
Der größte Bundesstaat der USA startet das neue Jahr mit zahlreichen Neuigkeiten. Nachfolgend ein kleiner Überblick über das Neueste aus den einzelnen Regionen Alaskas.

Kreuzfahrten

Es gibt Expansionen im Kreuzfahrtensektor. Mit zehn neuen und damit insgesamt 43 großen Kreuzfahrtschiffen und 29 zusätzlichen Anlaufhäfen erwartet Alaska für das Jahr 2020 einen Wachstum von sechs Prozent in diesem Sektor.

Beispielsweise wird Windstar Cruises mit der neuen Star Breeze in Alaska segeln und ab dem Frühjahr fast zwanzig verschiedene Reisen anbieten, darunter die Reise Alaska Glaciers & Prince William Sound, die Erstbesuche in winzigen Häfen wie Valdez und Petersburg inkludiert.

Weiterhin wird die Hurtigruten mit dem weltweit ersten Hybrid-Kreuzfahrtschiff, der MS Roald Amundsen, in den Alaska-Markt eintreten und in der Sommersaison zehn Kreuzfahrten zwischen British Columbia und Alaska durchführen.

Alaskan Dream Cruises bietet mit dem neuesten Schiff Kruzof Explorer neue mehrtägige Abenteuer in die entlegensten Gebiete der Southeast Region Alaskas an.

Ein besonderes Angebot in Zusammenarbeit mit Canada Geographic hat Maple Leaf Adventures im Programm: Zehn Gäste haben an Bord des Schleppers Swell die Möglichkeit elf Tage lang Alaska zu erkunden. Dabei erfahren sie von dem Ketchikan und Tlingit Ältesten und Geschichtenerzähler Joe Williams mehr über die Verbindung zwischen der Tlingit-Kultur und dem Land.

Mit dem Fahrrad unterwegs
Mit dem Fahrrad unterwegs
Southeast

Im Sommer 2020 wird in Skagway Klondike Electric Bicycles eröffnet. Damit lässt sich der Charme von Skagway und die Geschichte des Goldrausches auf eine bequeme und mühelose Weise erkunden.

Weiterhin wird die White Pass & Yukon Route in Skagway dieses Jahr um sechs Diesellokomotiven wachsen. Erstmals seit den 1970er Jahren wurden weitere Lokomotiven angeschafft.

Southwest

Alaska Adventure Travel wartet mit zwei neuen Touren für Kleingruppen auf. Die dreitägige Tour Walrus Viewing ist vom 3. Juni bis 15. Juli buchbar. Auf der Tour Alaska Coastal Adventure kann vom 17. Juli bis 14. August die abgelegenere Küstenlinie der Alaska Peninsula erkundet werden.

Interior

Nur wenige Minuten von Downtown Fairbanks entfernt, bietet die neue Tanana Lakes Recreation Area einen über sieben Quadratkilometer großen Erholungsraum mit zwei sandigen Badestränden, Spielplatz, Picknick-, Volleyballplätzen und mehr.

Auch im Winter wird es beispielsweise eine Schlittschuhbahn sowie Skipisten geben. Bei Northbound Alaska Ski Tours können neue Langlaufausflüge inkl. Ausrüstung für alle Könnerstufen gebucht werden.

Langlaufen in Fairbanks
Langlaufen in Fairbanks
Southcentral

Im Februar eröffnet das neueste Skigebiet Alaskas: Skeetawk. Das Skigebiet erstreckt sich über 1.400 Höhenmeter, verfügt über einen Dreifach-Sessellift und ergänzt die Government Peak Recreation Area am Fuße des Hatcher Pass.

Alaska Farm Tours hat ihr Angebot um eine Talkeetna-Tour erweitert, die einen Besuch einer Brauerei, Bäckerei und eines Bio-Betriebs beinhaltet.

MICA Guides bietet erstmals Hubschraubertouren zum Matanuska Glacier an. Dies eröffent den Teilnehmern eine neue Perspektive auf einen der am besten zugänglichen Gletscher des Landes.

Alaska Railroad hat einen neuen Tagesausflug im Programm: Von Anchorage aus fahren die Passagiere mit dem Aurora Winterzug nach Talkeetna und steigen dort aus, um mit Big Swig Tours vier verschiedene Brauereien inklusive Verkostungen zu besuchen.

Eine neue Heli-Bike-Tour ist bei Alaska Trail Guides buchbar. Die Tour besteht aus einem Helikopterflug von Anchorage über die Chugach Mountains zum Knik Gletscher, wo die Teilnehmer dann mit Fatbikes über gefrorene Flüsse und Seen radeln. Hike Alaska beginnt in diesem Winter seine erste Saison mit geführten Schneeschuhwanderungen im Chugach State Park.

Weiterhin kündigt Valdez Heli Ski Guides an, den Zugang zu weiteren 2.700 Quadratkilometern der Chugach Moiuntains zu ermöglichen.

Einige Fakten über Alaska - erstaunlich, aber wahr:

Alaska ist ein Land der Superlative. So befinden sich 17 der 20 höchsten Berge der USA in Alaska – darunter der legendäre Denali, der mit 6.194 Metern der höchste Berg in Nordamerika ist. In Alaska gibt es mit ca. 100.000 Gletschern mehr aktive Gletscher als im Rest der bewohnten Welt.

Zudem sind hier drei Millionen Seen, mehr als 3.000 Flüsse sowie mit 76.122 Kilometern eine längere Küstenlinie als in der gesamten restlichen USA zu finden. Weiterhin sind 80 Prozent aller aktiven Vulkane in Alaska beheimatet.

Viele weitere Infos und Tipps finden sich auf der offiziellen Homepage alaskausa.de und natürlich auch im Alaska-Bereich unseres Forums.

Fotos: © State of Alaska, Matt Hage

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. Januar 2020 um 11:46 Uhr